#MeToo

Diskriminierung, Sexismus, sexueller Missbrauch - Unter dem Hashtag MeToo demonstrieren zahlreiche Frauen, unter ihnen viele Stars, wie verbreitet das Problem ist: herabwürdigende Kommentare, unangenehme Berührungen - und immer wieder Verharmlosung. Bei #MeToo geht es nicht nur um sexuellen Missbrauch, sondern auch um sexuelle Belästigung. Auslöser sind die Missbrauchs- und Vergewaltigungsvorwürfe gegen den US-Flimproduzent Harvey Weinstein. Ausgelöst wird die Flut von Kommentaren durch Schauspielerin Alyssa Milano, die in einem Tweet dazu auffordert, sich mit dem Hashtag #MeToo ("Ich auch") zu Wort zu melden.

Thema: #MeToo
Foto: imago/Reporters
Bilderserien
Kein Abriss der "#MeToo"-Debatte: Auch in China gewinnt die Bewegung an Bedeutung. #MeToo in China Missbrauchsvorwürfe gegen Mönch

Fast ein Jahr nach dem ersten Aufkommen von #MeToo in den USA gewinnt das Schlagwort auch in China zunehmend an Bedeutung. Nun treffen auch das Oberhaupt der Buddhistischen Vereinigung des Landes Vorwürfe.