Alfred-Wegener-Institut

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Alfred-Wegener-Institut

83fd1c698fc5dc7f9c1122907780080a.jpg
10.08.2017 07:23

Gigant in der Antarktis Riesen-Eisberg kommt nicht vom Fleck

Der abgebrochene Eisberg A68 wackelt seit einem Monat am Larsen-C-Schelfeis hin und her. Die Vorhersagen der Wissenschaftler bewahrheiten sich damit nicht. Aber nur vorerst: Im antarktischen Sommer könnte der Gigant seine Reise ins Meer beginnen.

imago69716018h.jpg
24.05.2017 02:45

Enormer Wachstumsschub Was ließ Wale so riesig werden?

Einige Walarten wie Blau- und andere Bartenwale haben ihre Größe erst vor zwei bis drei Millionen Jahren mehr als verdoppelt, so eine Studie. Ursache soll eine deutliche Abkühlung des Klimas gewesen sein. Wie hängt das zusammen?

29.10.2012 13:20

"Einzigartige Ökosysteme" Deutschland forscht in Antarktis

Die Einrichtung von Meeresschutzgebieten in der Antarktis soll das Überleben komplexer Ökosysteme und Tiergemeinschaften im Weddellmeer sichern. Mit der Vorbereitung dieser Schutzgebiete hat eine internationale Kommission jetzt deutsche Forscher beauftragt. Federführend ist das renommierte Alfred-Wegener-Institut aus Bremerhaven.

Eine Dunit-Knolle ausgestellt im Geologischen Institut der Universität Tübingen.
09.11.2010 15:43

Kein Mittel zur Klimarettung Steinmehl kann CO2 binden

Olivin heißt das Gestein, in das große Hoffnung gesetzt wird. Das Mineral löst sich in Pulverform in Wasser und entzieht in diesem Prozess der Umgebungsluft das klimaschädliche Kohlendioxid. Allerdings ist dieses Verfahren nicht geeignet, um den Klimawandel aufzuhalten, sagen Forscher des Alfred-Wegener-Instituts und präsentieren ihre Modellrechnung.

14.04.2008 16:49

Keine Angst vor Eisbären Auf Eisscholle überwintert

Sieben Monaten lebte Jürgen Graeser auf einer drei mal fünf Kilometer großen, durch die Arktis treibenden Eisscholle. Nun ist der Potsdamer Wissenschaftstechniker vom Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung zurückgekehrt.

20.02.2008 08:51

Bis die Scholle schmilzt Potsdamer in der Arktis

Minus 37 Grad, Eisbären schleichen um die Hütten und es ist stockdunkel: Jürgen Graeser hat derzeit einen ziemlich unwirtlichen Arbeitsplatz, der sich zudem täglich um knapp neun Kilometer verschiebt. Der Potsdamer Wissenschaftstechniker des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung (AWI) driftet zusammen mit 20 Russen auf einer Eisscholle in der Arktis.

  • 1
  • 2