Panorama
Auf der Nordsee-Insel Föhr können sie am Wochenende die Sonne genießen.
Auf der Nordsee-Insel Föhr können sie am Wochenende die Sonne genießen.(Foto: imago/Henning Scheffen)
Mittwoch, 16. Mai 2018

Pfingstwetter wird wechselhaft: Auf Sylt wird es wärmer als auf Mallorca

Von Björn Alexander

Das Wetter zu Pfingsten präsentiert sich durchwachsen. Sonnige Stunden bei gelegentlichen Regenschauern gibt es über die Feiertage im ganzen Land. Die besten Chancen auf Badetemperaturen hat man im Norden - dabei übertrumpft eine deutsche Insel sogar Mallorca. Fragen und Antworten zum Thema vom n-tv Wetterexperten Björn Alexander.

Wie sehen die Wetterkarten für unser Pfingstwetter aus?

Derzeit teilen die Wettercomputer Europa in zwei Teile. Einerseits wird sich über Nordeuropa ein starkes Hoch etablieren, andererseits entwickelt sich demgegenüber über dem Südwesten Europas ein Tiefdruckgebiet. Das wird dort in teils schwülwarmer Luft für wechselhaftere Aussichten mit Schauern und Gewittern sorgen. Mitunter können diese auch kräftig ausfallen. Und wir liegen in Deutschland genau dazwischen, wobei der Vorteil eben bei den Nordlichtern liegt.

Die Küstenurlauber haben also gute Chancen auf Sonne?

Björn Alexander
Björn Alexander

Definitiv. Wer in den nächsten Tagen beziehungsweise in den Pfingstferien in Richtung Nord- und Ostsee oder in die Niederlande oder an die Küste Belgiens aufbricht, der sollte die Sonnencreme auf gar keinen Fall vergessen.

Und die Badehose?

Die Wassertemperaturen sind nach wie vor verhalten bei 12 bis 17 Grad. In den Badeseen sind es zurzeit 14 bis 19 Grad, gemessen in einem Meter Wassertiefe. Das heißt aber auch, dass es in flacheren Bereichen wärmer sein kann. Beachtlich sind aber über Pfingsten auch die Lufttemperaturen an den Küsten.

Weshalb?

Bei ablandigem Wind sind besonders an der Nordseeküste Spitzentemperaturen von 20 bis knapp 25 Grad zu erwarten. Und damit ist es beispielsweise auf Sylt mindestens genauso warm wie auf Mallorca. Zudem ist an den deutschen Küsten das Schauerrisiko geringer.

Aber am Mittelmeer ist das Wasser wärmer, oder?

Das stimmt. Das westliche und zentrale Mittelmeer vermelden aktuell 15 bis 19 Grad. Am östlichen Mittelmeer springt man bei 19 bis 22 Grad ins Wasser. Einige Abstriche muss ich allerdings noch für die heimatlichen Küstenabschnitte machen. Die betreffen besonders das Ostseeumfeld. Dort weht nämlich ein strammer Ostwind und damit ist dort im Seewind bei Lufttemperaturen von um die 16 bis 18 Grad Schluss.

Auf Sylt stimmt über Pfingsten alles - Badespaß für Groß und Klein.
Auf Sylt stimmt über Pfingsten alles - Badespaß für Groß und Klein.(Foto: imago/Henning Scheffen)

Fassen wir zusammen: Sylt ist wärmer und sonniger als Mallorca und im Seewind an der Ostsee ist es frisch. Wie sieht es beim Bergwandern in den Alpen über Pfingsten aus?

Hier gilt: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Denn über den Bergen der Mittelgebirge und der Alpen können sich vor allem ab dem Mittag Quellwolken entwickeln, die nachfolgend Regengüsse sowie Blitz und Donner bringen. Also: Vor der Bergtour nochmals den tagesaktuellen Wetterbericht checken und dann möglichst zeitig aufbrechen.

Dann schauen wir doch mal konkret auf unser Wetter am langen Wochenende. Am Freitag dürfte es viele Staus geben. Warten in der Sonne oder im Regen?

Die Westhälfte sollte am Freitag freundlich und trocken bleiben. Weiter ostwärts gibt es neben der Sonne teils gewittrige Regengüsse. Dazu 15 Grad auf den Inseln und bis 23 Grad in der Lausitz.

Bilderserie

Wie geht es danach weiter?

Ein sogenannter Kaltlufttropfen, also ein kleines Tief in höheren Luftschichten, zieht über uns hinweg. Jedoch haben solche Höhentiefs ein gewisses Eigenleben, so dass die Prognose einige Tage im Voraus immer etwas schwierig ist. Nach jetzigem Stand sind bevorzugt über der Landesmitte und im Süden Schauer und Gewitter unterwegs. Ganz auszuschließen sind einzelne Schauer am Samstag auch im Norden nicht. Insgesamt überwiegt dort aber die Sonne.

Wie warm ist es?

Am Samstag bekommen wir zwischen 17 Grad im Seewind und bis zu 23 Grad am Oberrhein. Der Pfingstsonntag bringt es auf 19 bis 25 Grad.

Welches Wetter hat der Pfingstmontag im Programm?

Nach einem meist sonnigen Start entwickeln sich rund um Eifel, Schwarzwald und Alpen im Tagesverlauf Schauer und Gewitter. Im großen Rest dominiert neben harmlosen hohen Wolken überwiegend die Sonne. Dabei steigen die Temperaturen auf 19 bis 26 Grad.

Was bringen uns die Aussichten ab Dienstag?

Bevorzugt im Süden bleibt es tendenziell unbeständig mit nachmittäglichen Gewittergüssen. Sonst geht es zeitweise sonnig und trocken weiter. Die Höchstwerte ändern sich nur wenig und bringen es oft auf frühlingshafte bis frühsommerliche 18 bis 25 Grad. Kurzum: leicht wechselhaft bei jahreszeitlich angepassten Temperaturen.

Quelle: n-tv.de