Panorama

Kehle durchgeschnitten Bürgermeister in belgischer Stadt getötet

94698252.jpg

Die Stadt Mouscron trauert um den getöteten Bürgermeister Alfred Gadenne.

(Foto: picture alliance / Benoit Doppag)

Die belgische Stadt Mouscron steht unter Schock: Ein 18-Jähriger soll einen beliebten Lokalpolitiker brutal umgebracht haben. Ersten Erkenntnissen zufolge deutet vieles auf eine Rachetat hin.

Dem Bürgermeister der belgischen Stadt Mouscron Alfred Gadenne ist die Kehle durchgeschnitten worden. Seine Leiche war am Montagabend beim Friedhof entdeckt worden, den er laut der Nachrichtenagentur Belga morgens auf- und abends wieder zuschloss. Der 71-Jährige wurde dort den Angaben zufolge gegen 20 Uhr ermordet.

Kurze Zeit nach dem Fund der Leiche nahm die Polizei auf dem Friedhof einen Verdächtigen fest, wie die Staatsanwaltschaft bestätigte. Medienberichten zufolge soll es sich um einen 18-Jährigen handeln, der die Tat bereits gestanden haben soll. Der junge Mann habe womöglich aus Rache gehandelt, hieß es: Sein Vater war vor zwei Jahren vom Bürgermeister entlassen worden und nahm sich daraufhin das Leben, berichtete die belgische Tageszeitung "Grenz-Echo".

Viele Bürger der 60.000-Einwohner-Stadt an der französischen Grenze reagierten schockiert. Schon am Morgen standen viele Einwohner Schlange am Rathaus, um sich in ein Kondolenzbuch einzutragen. In Schulen gab es eine Schweigeminute, Flaggen wurden auf halbmast gesetzt. Stadt-Mitarbeitern wurde psychologische Betreuung angeboten.

Quelle: ntv.de, uzh/dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.