Panorama

Mutter und Sohn tot zu Hause Corona-Leichen bleiben tagelang unentdeckt

229587117.jpg

Wieso die beiden Corona-Erkrankten vor ihrem Tod nicht versuchten, jemanden anzurufen, ist unklar.

(Foto: picture alliance/dpa)

Eines Abends leuchtet ein besorgter Nachbar ins Wohnzimmer und sieht einen 54-Jährigen leblos im Sessel sitzen. Die Mutter des Mannes liegt tot in ihrem Bett. Die beiden sind einer Covid-19-Erkrankung erlegen, doch ihr Tod blieb in einem bayerischen Dorf über eine Woche lang unentdeckt.

Im bayerischen Muckenreuth haben ein 54-jähriger Mann und seine Mutter offenbar über eine Woche lang unentdeckt tot in ihrem Haus gelegen, bevor ein Nachbar ihre Leichen am ersten Weihnachtsfeiertag fand. Laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung starben Mutter und Sohn wohl bereits am 15. Dezember. Darauf deutet dem Bericht zufolge eine Zeitung dieses Datums hin, die neben dem im Sessel sitzenden Toten gefunden wurde. Beide sind demnach an einer Covid-19-Erkrankung gestorben. Warum sie keinen Notruf absetzten, ist noch unklar.

Dass die beiden Leichen so lange unentdeckt blieben, hat offenbar verschiedene Gründe. Der 54-jährige Mann war nach Informationen der Zeitung beim Bauamt der Stadt Bayreuth angestellt, arbeitete aus dem Homeoffice aber größtenteils selbstständig an eigenen Projekten. Sein Tod und das Ableben seiner Mutter fielen wohl auch deshalb nicht auf, weil ihr Haus abends automatisch erleuchtet wurde.

Ein Nachbar wurde demnach aber argwöhnisch, als seine Frau die tote 76-Jährige telefonisch länger nicht erreichen konnte. Daraufhin bat der Rentner laut "Bild" einen anderen Nachbarn, nach den beiden zu sehen. Der sei der Bitte nachgekommen, abends zum Haus gegangen, in dem Mutter und Sohn gemeinsam lebten. Er habe mit einer Taschenlampe ins Wohnzimmer geleuchtet und dort den toten Mann in seinem Sessel entdeckt. Die Mutter sei wenig später tot in ihrem Bett aufgefunden worden.

Der Chef des Katastrophenstabs, Oliver Hempfling, ist sich sicher: Es handelt sich nicht um ein Verbrechen, auch einen Suizid schließt er aus. "Post mortem wurde Corona festgestellt", sagte er der Zeitung.

Quelle: ntv.de, lwe