Panorama

Mit Schraubendreher attackiert Polizei erschießt Geldautomaten-Sprenger

Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

(Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild)

Seit längerer Zeit ist die Kriminalpolizei einem Duo auf der Spur, das in Baden-Württemberg Geldautomaten sprengt. Als eine Spezialeinheit die beiden mutmaßlichen Bankräuber auf frischer Tat stellen will, geht einer von ihnen auf die Beamten los. Daraufhin fällt ein tödlicher Schuss.

Spezialkräfte der Polizei haben im baden-württembergischen Erligheim einen mutmaßlichen Bankräuber beim Versuch der Festnahme erschossen. Gemeinsam mit einem weiteren Tatverdächtigen habe er in der Nacht zur Sprengung eines Geldautomaten in einer SB-Bankfiliale angesetzt, wie die Polizei mitteilte.

Die Beamten stellten die Verdächtigen, woraufhin der Mann mit einem langen Schraubendreher auf die Polizisten losging. Daraufhin sei es zu "einem polizeilichen Schusswaffengebrauch" gekommen. Noch vor Ort sollte der Mann in der Nacht reanimiert werden. Doch alle Versuche scheiterten.

Laut Kriminalpolizei war der Einsatz Teil längerfristiger Ermittlungen gewesen. Der zweite Tatverdächtige versuchte den Angaben der Polizei zufolge zu fliehen. Er wurde aber von den Beamten in der Nähe festgenommen. Spezialisten sicherten Spuren am Tatort. Weitere Details sind bislang nicht bekannt.

Quelle: ntv.de, jog/dpa/AFP

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen