Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Landesschülerrat fordert einfachere Corona-Impfungen

Die Mitarbeiterin eines Impfzentrums impft eine Frau gegen Corona.

(Foto: Moritz Frankenberg/dpa/Symbolbil)

Schwerin (dpa/mv) - Aus Sicht des Landesschülerrats Mecklenburg-Vorpommern muss die Impfquote unter Schülerinnen und Schülern gesteigert werden. "Das Coronavirus prägt den Alltag der jetzigen Schülergeneration sehr. Die Impfkampagne der Landesregierung ist aus unserer Sicht notwendig, um eine Rückkehr zur Normalität zu beschleunigen", sagte Johannes Schulz, Vorstandsmitglied des Landesschülerrates, am Freitag in Schwerin.

Im Vorlauf auf Impfaktionen an Schulen wünschen sich die Schülervertreter eine umfangreiche Aufklärung über die Wirkungsweise der Corona-Impfstoffe. "Über diesen Weg soll Ängsten vorgebeugt sowie die allgemeine Impfbereitschaft erhöht werden", hieß es.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen