Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Rostock entscheidet: Wer wird neuer Oberbürgermeister?

Im Materiallager für Wahlen zeigt ein Mitarbeiter eine Wahlurne.

(Foto: Bernd Wüstneck/dpa)

Rostock (dpa/mv) - In Mecklenburg-Vorpommerns größter Stadt Rostock ist am Sonntag die zweite Runde der Oberbürgermeisterwahlen angelaufen. Zur Stichwahl treten die Linken-Politikerin Eva-Maria Kröger und der von CDU/FDP unterstützte parteilose Michael Ebert gegeneinander an.

Beide hatten in der ersten Runde am 13. November nahezu gleichauf gelegen. Kröger erreichte vor zwei Wochen 25,3 Prozent der Stimmen, Ebert 23,6 Prozent. Die Wahllokale sind bis 18.00 Uhr geöffnet. Erste aussagekräftige Ergebnisse werden zwischen 19.00 und 20.00 Uhr erwartet.

Bei der Direktwahl sind rund 172.000 Wahlberechtigte ab 16 Jahren aufgerufen, einen neuen Oberbürgermeister oder eine neue Oberbürgermeisterin zu wählen. Das Amt wird auf sieben Jahre vergeben. Beide Kandidaten hatten sich in den vergangenen Tagen in mehreren Live-Foren den Fragen von Journalisten, Unternehmern sowie Bürgerinnen und Bürgern gestellt.

Notwendig wurde die Wahl, weil der bisherige Amtsinhaber Claus Ruhe Madsen im Juni als Wirtschaftsminister in das Kabinett von Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) nach Schleswig-Holstein wechselte.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen