Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt 34 Häftlinge schaffen Schulabschluss, 7 eine Ausbildung

Eine geschlossene Pforte in einer Justizvollzugsanstalt.

(Foto: Frank Molter/dpa/Symbolbild)

Magdeburg (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalt haben zuletzt 34 Gefangene einen Schulabschluss erworben. Zudem hätten sieben Männer nach dem Schul- und Ausbildungsjahr 2021/22 eine Berufsausbildung abgeschlossen, teilte das Justizministerium am Dienstag in Magdeburg mit. "Gefangene, die hinter Gittern einen Schulabschluss erwerben oder einen Beruf erlernen, stellen selbst die Weichen für ihren Alltag nach der Haft", erklärte Justizministerin Franziska Weidinger (CDU). Ziel des Justizvollzuges sei, Gefangene auf einen Neustart und ein Leben ohne Straftaten vorzubereiten.

Im abgelaufenen Schul- und Ausbildungsjahr hätten etwa in der Jugendanstalt Raßnitz im Saalekreis 24 Gefangene einen Haupt-, Real- oder erweiterten Realschulabschluss erworben. Sieben Gefangene schlossen den Angaben zufolge eine Ausbildung zum Bauten- und Objektbeschichter oder zur Fachkraft für Metalltechnik ab. Im Gefängnis in Burg erhielten vier Häftlinge einen Realschulabschluss, zwei schafften den erweiterten Realschulabschluss.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen