Regionalnachrichten

Thüringen Großeinsatz wegen Gruppenschlägerei

Polizisten stehen bei einem Einsatz auf der Straße.

(Foto: Hendrik Schmidt/dpa/Symbolbild)

Erfurt (dpa/th) - Bei einer Schlägerei zwischen acht Frauen und Männern in einem Erfurter Hinterhof sind am Samstag fünf Menschen verletzt worden. Die Gruppe hatte dort wohl zunächst zusammengesessen und getrunken bevor es zum Streit kam, wie die Polizei am Montagmorgen mitteilte. Was der Auslöser war, ist derzeit noch unklar.

Bei der Auseinandersetzung kamen unter anderem ein Küchenmesser und eine Gartenhacke zum Einsatz. Zu den davongetragenen Verletzungen der Beteiligten gehören ausgeschlagene Zähne, Schürfwunden und Schnittverletzungen. Zudem rief ein unbekannter Anwohner volksverhetzende Parolen aus dem Fenster. Die Polizei war mit mehreren Streifenwagen vor Ort. Sie ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und Volksverhetzung.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen