Ebola

Das in Afrika vorkommende Ebola-Virus gehört zu den gefährlichsten Krankheitserregern der Welt. Es führt in 50 bis 90 Prozent der Fälle zum Tod. Trotz intensiver Forschung gibt es weder eine vorbeugende Impfung noch ein Heilmittel.

Tödliche Seuche: Ebola

dpa

Eine medizinische Mitarbeiterin hält eine Ampulle mit dem Corona-Impfstoff von Moderna in der Hand.
08.03.2022 12:35

Patentschutz in 92 Ländern fällt Moderna entwickelt 15 neue Impfstoffe

Im Kampf gegen das Coronavirus unterstützt der Pharmakonzern Moderna ärmere Länder und verzichtet auf die Durchsetzung seiner Patente. Zudem plant das Unternehmen eine große Impfstoff-Offensive. In den kommenden drei Jahren sollen unter anderem Vakzine gegen Ebola und Malaria entwickelt werden.

237833432.jpg
16.09.2021 14:31

Gesundheitsgremium zurückhaltend Remdesivir nicht sehr wirksam bei Covid-19

Remdesivir, ein ursprünglich gegen Ebola entwickeltes Medikament, war lange Zeit Hoffnungsträger für die Behandlung von Covid-19. Doch bereits vor Monaten zeigte sich die WHO reserviert. Nun kommt auch der Bundesausschuss von Ärzten, Kliniken und Krankenkassen zu dem Schluss: Der Nutzen ist gering.

51189841.jpg
16.08.2021 04:12

Impfungen bereits begonnen Elfenbeinküste meldet Ebola-Ausbruch

Obwohl zwei Nachbarländer in den letzten Jahren von heftigen Ebola-Epidemien betroffen waren, verzeichnet die Elfenbeinküste seit 1994 keine Infektionen mehr. Mehr als 25 Jahre lang kommt das Land ohne einen Fall aus - bis ein 18-jähriges Mädchen mit der Krankheit aus Guinea einreist.

imago0120563319h.jpg
09.08.2021 22:28

Erster Ausbruch in Westafrika WHO meldet Marburgvirus-Toten in Guinea

Guinea kämpft mit Corona und hat gerade einen Ebola-Ausbruch überstanden, nun meldet die WHO auch noch einen Todesfall nach einer Infektion mit dem Marburgvirus. Es ist der erste Fall in Westafrika überhaupt, nachdem der Erreger vor mehr als 50 Jahren zuerst in Marburg Labormitarbeiter ansteckte.

imago0114015787h.jpg
06.04.2021 22:04

Rangliste des Spillover-Risikos Das sind die bedrohlichsten Tierviren

Viele Krankheitserreger stammen aus dem Tierreich, so etwa HIV, Ebola oder auch Sars-CoV-2. Nun haben Forscher eine Rangliste der bedrohlichsten Tierviren erstellt, um gegen neue Pandemien besser gewappnet zu sein. Das Spillover-Risiko durch Coronaviren schätzen sie dabei als "sehr hoch" ein.

231856500 (1).jpg
17.02.2021 14:07

"Welt kann sich nicht abwenden" USA warnen vor neuer Ebola-Epidemie

In mehreren afrikanischen Staaten kommt es wieder vermehrt zu Ebola-Fällen mit tödlichen Folgen. Bei der letzten Ebola-Krise von 2013 bis 2016 starben in Westafrika mehr als 11.300 Menschen an dem Virus. Das Weiße Haus ist von den neuen Fällen alarmiert und ruft zum Handeln auf.

66799861.jpg
14.02.2021 14:58

Sieben bestätigte Fälle Guinea ruft "Ebola-Epidemie" aus

Drei Menschen sind bereits gestorben, bei nur sieben bestätigten Fällen. Die Gesundheitsbehörde des westafrikanischen Lands Guinea spricht von einer Ebola-Epidemie. Womöglich auch, weil der letzte verheerende Ausbruch mit seinen Tausenden Toten noch zu gut in Erinnerung ist.

imago0102294085h.jpg
11.01.2021 20:12

Weltweite Verteilung stockt Wird in Afrika erst 2024 geimpft?

Bis die Corona-Impfstoffe auch die ärmeren Länder erreichen, dauert es noch. Besonders lange könnte es sich in Afrika hinziehen. Obwohl sich fast die ganze Welt zusammengeschlossen hat, um die Corona-Impfstoffe überall zugänglich zu machen. Von Kevin Schulte

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen