Kyoto-Protokoll

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Kyoto-Protokoll

38oe5740.jpg7086969915246355086.jpg
08.12.2012 18:11

Hintergrund Die Beschlüsse des Klimagipfels

Am Ende sorgt selbst die Abstimmung über die Ergebnisse des Klimagipfels in Doha für Streit: Gastgeber Katar verlängert im Alleingang das Kyoto-Protokoll, Russland protestiert gegen dieses Vorgehen. Dabei ist es nicht die einzige Entscheidung.

DAB0913_20121121.jpg7820456478091948578.jpg
23.11.2012 22:11

Kyoto II und der Rest Worüber in Doha verhandelt wird

Mit einem umfassenden neuen Klimaabkommen ist auch auf der am Montag beginnenden UN-Konferenz in Katars Hauptstadt Doha nicht zu rechnen - wichtige Weichenstellungen sollen aber schon erfolgen. Ein zentraler Punkt ist die zweite Verpflichtungsperiode für das Kyoto-Protokoll, auf die sich die Staatengemeinschaft vor einem Jahr grundsätzlich verständigt hatte.

35yf3124.jpg1226392474872460064.jpg
16.07.2012 17:41

Merkel: Klimawandel wird verheerend Freiwillige Zusagen reichen nicht

Das Kyoto-Protokoll von 1997 ist das einzige globale Klimaabkommen, das verbindliche Vorgaben für die Emission von Treibhausgasen macht. Es endet noch 2012. Seit langem wartet die Welt auf ein Nachfolgeabkommen. Doch schon jetzt stellt sich heraus, dass die Ziele von 1997 nicht mehr reichen, die Klimakatastrophe zu verhindern. Hier kommt der Autor hin

Deutschland, Polen und Großbritannien sind für 56 Prozent des Treibhausgasanstiegs verantwortlich.
30.05.2012 13:59

2010 war schlechtes Klima-Jahr Europa stößt mehr CO2 aus

Gegen den Trend haben die Europäer im Jahr 2010 mehr Treibhausgase in die Luft geblasen, als im Jahr zuvor. Schuld war vor allem der kalte Winter. Die Reduktionsziele des Kyoto-Protokolls seien aber nicht gefährdet, heißt es.

Kanadas Umweltminister Peter Kent erklärt den Ausstieg aus dem Kyoto-Protokoll.
13.12.2011 07:24

"Ein Ding der Vergangenheit" Kanada kehrt Kyoto den Rücken

Kanada möchte sich nicht mehr an das Kyoto-Protokoll halten und steigt noch vor dessen Ablauf aus. Laut Umweltminister Kent funktioniere das Abkommen nicht. Wahrscheinlicher ist: Das zweitgrößte Land der Welt möchte Strafzahlungen entgehen, da es seine Klimaziele bei weitem nicht eingehalten hat.

WWF-Aktion am Strand von Durban.
11.12.2011 06:57

Fahrplan für einen Klimavertrag Die Beschlüsse von Durban

Nach zähen Ringen und mit eineinhalb Tagen Verspätung ist am Sonntagmorgen auf der UN-Klimakonferenz mit der "Durban Platform" ein Fahrplan für ein neues Klimaschutzabkommen beschlossen worden. Weitere Ergebnisse betreffen die Fortschreibung des Kyoto-Protokolls und den neuen globalen Klimafonds.

Chemiefabrik im nordchinesischen Tianjin.
22.11.2011 16:39

Vor Klimakonferenz in Durban China fordert, will nicht liefern

Der Treibhausgasausstoß auf der Erde ist hoch wie nie. China ermahnt Europa, auch in Zeiten der Schuldenkrise dürfe der Klimaschutz nicht vernachlässigt werden. Das asiatische Land ist der größte Produzent schädlicher Emissionen, will das Kyoto-Protokoll beim Klimagipfel in Durban verlängern - und sich so selbst aus der Pflicht nehmen.

Lebensraum bedroht: Pinguine in der Antarktis.
10.10.2011 20:41

Klima-Ultimatum der Erde endet 2015 EU bekennt sich zu Kyoto

Im Dezember beraten die Staaten der Welt erneut über ein Klimaschutzabkommen. Das Problem: die USA und Schwellenländer wie China sträuben sich gegen verbindliche Regelungen. Sinkt der CO2-Ausstoß nicht, werden die Folgen ab 2015 unumkehrbar sein. Nun bekennt sich die EU erneut zu den Zielen des Kyoto-Protokolls.

Yvo de Boer war bis 2010 Leiter des UN-Klimasekreteriats.
16.06.2011 10:46

Ex-UN-Klimachef für neues Konzept De Boer hält Kyoto für "tot"

Das Thema ist häufig nur Nebenaspekt: der Klimawandel. Der politische Elan ist Vergangenheit, die Staaten hangeln sich von Klimakonferenz zu Klimakonferenz. Nach Ansicht des ehemaligen UN-Klimachefs de Boer ist nicht nur das Kyoto-Protokoll gescheitert, sondern der ganze Ansatz. Es brauche ein internationales Konzept mit wirtschaftlichen Anreizen für die einzelnen Staaten.

Immerhin der Protest ist kreativ: Greenpeace-Aktivisten protestieren unter Wasser.
07.12.2010 22:43

Schwierige Verhandlungen in Cancún Röttgen bleibt skeptisch

Nach Auskunft von Bundesumweltminister Röttgen verlaufen die Verhandlungen beim Klimagipfel im mexikanischen Cancún langsam. Zwar macht er eine konstruktive Atmosphäre aus, das Risiko des Scheiterns bestehe aber weiterhin. Streit gibt es vor allem um die Nachfolge des Kyoto-Protokolls. Und Wikileaks spielt auch hier eine Rolle.

2nci3500.jpg8265987874564035062.jpg
07.11.2009 10:34

Klimagipfel in Kopenhagen Niebel zweifelt am Erfolg

Wird der UN-Klimagipfel in Kopenhagen ein neues Abkommen zum Klimaschutz bringen? Bundesentwicklungsminister Niebel ist skeptisch. Auch wenn nur Eckpunkte eines Nachfolgeabkommens für das Kyoto-Protokoll beschlossen würden, wäre das schon ein Erfolg.

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon auf der UN-Klimakonferenz in New York.
23.09.2009 07:01

"Lassen Sie jetzt Taten folgen" Ban nennt UN-Klimagipfel "Erfolg"

Konkrete Zusagen gibt es keine, dennoch ist UN-Generalsekretär Ban optimistisch, dass im Dezember in Kopenhagen eine Einigung auf ein Nachfolgeabkommen des Kyoto-Protokolls erreicht wird. Einzig US-Präsident Obama enttäuscht auf dem Vorbereitungs-Gipfel in New York.