Malta

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Malta

132998490.jpg
26.06.2020 07:37

Steueroasen in der EU Die Lufthansa zahlt Steuern lieber auf Malta

Die Lufthansa muss in der Corona-Krise vom deutschen Staat gerettet werden. Mit Steuergeldern, die sie mithilfe von mehr als 90 Tochtergesellschaften lieber in Ländern wie Malta zahlt. Denn dort profitieren ausländische Unternehmen vom effektiv niedrigsten Steuersatz der EU. Von Christian Herrmann

General Haftar versucht seit Jahren, die von der Uno anerkannte Regierung in Tripolis zu stürzen.
30.05.2020 16:11

Mehr als eine Milliarde Dollar Malta beschlagnahmt libysches Falschgeld

Mit in Russland nachgedruckten Banknoten versucht der Kreml offenbar, seinen Verbündeten im libyischen Bürgerkrieg, General Haftar, zu unterstützen. Das behauptet die US-Regierung, deren Angaben zufolge zuletzt Blüten mit einem Wert von umgerechnet 1,1 Milliarden Dollar abgefangen wurden.

Lufthansa2.jpg
30.05.2020 10:58

Firmen in Malta, Guernsey & Co. Staatshilfe für Lufthansa trotz Steuerflucht?

Berlin bleibt keine Wahl: Der Staat muss die Kranich-Airline retten, in wenigen Tagen droht die Pleite. Finanzminister Olaf Scholz hat nun ein Problem. Er pumpt Milliarden an Steuergeldern in einen Konzern, der das Steuerzahlen selbst womöglich jahrelang vermieden hat. Und bei Fragen zu seinen Aktivitäten in Steueroasen massiv mauert. Von Hannes Vogel

2020-01-13T151442Z_96616304_RC23FE9U01HE_RTRMADP_3_MALTA-POLITICS.JPG
19.04.2020 03:46

Vorwurf des Totschlags Maltesische Justiz ermittelt gegen Premier

Vor wenigen Tagen gerät ein Flüchtlingsboot vor der Küste Maltas in Seenot. Fünf Insassen sterben bei dem Vorfall, sieben weitere werden vermisst. Gegen den maltesischen Premierminister Abela wird nun wegen Totschlags ermittelt. Doch er selbst hat ein "reines Gewissen".

127227567.jpg
30.11.2019 19:41

Premier steht vor Rücktritt Mord an Journalistin lässt Malta beben

Der Mord an Investigativjournalistin Caruana Galizia in Malta ist inzwischen zwei Jahre her und noch immer nicht aufgeklärt. Doch nun kommt Bewegung in die Ermittlungen, die Spur führt in oberste Regierungskreise. Einem mächtigen Unternehmer droht eine Anklage. Und der Premier steht vor dem Rücktritt.