Raumfahrer

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Raumfahrer

281802937.jpg
07.04.2022 09:35

Vier Mann, je 50 Millionen Euro Erste rein private Mission fliegt zur ISS

Einzelne Touristen sind auf der ISS nichts Neues, aber nun kommt gleich eine ganze private Crew: die vierköpfige "Ax-1"-Mission. Die Männer sollen eine ganze Woche bleiben, freuen sich darauf "wie Kinder im Süßwarenladen" und betonen, keine Weltraum-Touristen zu sein. Bezahlt haben sie aber dafür, und zwar reichlich.

280929475.jpg
06.04.2022 07:27

Russische und NASA-Raumfahrer Auch auf der ISS ist der Ukraine-Krieg Thema

400 Kilometer über der Erde arbeiten russische und US-Raumfahrer gemeinsam auf der Internationalen Raumstation. Der Krieg in der Ukraine macht auch vor ihnen nicht halt: Wie der gerade von dort zurückgekehrte NASA-Astronaut Vande Hei berichtet, war der "herzzerreißende Krieg" zwischen ihnen Gesprächsthema.

277830787.jpg
10.03.2022 11:57

Russen und Amerikaner an Bord Bringt der Ukraine-Krieg das Ende der ISS?

Derzeit leben und arbeiten vier US-Amerikaner, ein Deutscher und zwei Russen gemeinsam auf der Internationalen Raumstation. Die ISS ist das Aushängeschild der Weltraum-Zusammenarbeit zwischen den USA und Russland. Unter dem Eindruck des Ukraine-Krieges stellt sich nun die Frage: Wie lange hält der ISS-Frieden noch?

265377691.jpg
22.11.2021 13:17

"Erzähl mir einen Witz" Roboter assistiert deutschem Astronauten

Cimon ist ein medizinballgroßer, frei fliegender Roboter, der jetzt auch den deutschen Astronauten Maurer auf seiner Raummission auf der ISS unterstützt. Gerade auf längeren Flügen kann das Assistenzsystem wertvolle Informationen liefern - oder die Raumfahrer mit Späßen unterhalten.

Apollo 11-Astronaut Edwin "Buzz" Aldrin steht neben der US-Flagge auf dem Mond. Foto: Nasa/EPA/pa/Archivbild
10.11.2021 07:45

Trump-Idee "nicht machbar" NASA verschiebt Rückkehr zum Mond

Zuletzt landeten US-Astronauten 1972 auf dem Mond. Im Jahr 2024 sollte es wieder so weit sein, so war zumindest das Ziel der Trump-Regierung. Die US-Raumfahrtbehörde NASA verkündet nun, das Projekt verschieben zu müssen. Gründe sind die fehlende technische Machbarkeit und ein Rechtsstreit mit Jeff Bezos.

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen