Wirtschaft

Aktien legen kräftig zu Apple ist erstes Billion-Dollar-Unternehmen

RTX6DLI2.jpg

Das amerikanische Unternehmen mit dem unverkennbaren Apfel ist so viel wert, wie kein anderes privates Unternehmen zuvor.

(Foto: REUTERS)

Apple ist der wertvollste Technologiekonzern der Welt. Dieses Image hat der iPhone-Hersteller einmal mehr bestätigt: Als erstes privates Unternehmen überhaupt, ist es eine Billion Dollar wert.

Apple wird als erstes, privates Unternehmen der Welt an der Börse mit mehr als einer Billion Dollar (860 Milliarden Euro) bewertet. Die Aktien des iPhone-Anbieters stiegen um rund 2,7 Prozent auf 207,05 Dollar. Bei 207,04 Dollar war die Schwelle von einer Billion erreicht. Wenig später gab die Aktie allerdings leicht nach. Der Wert von Apple entspricht nun etwa dem Börsenwert der 15 größten Dax-Firmen zusammen.

Apple
Apple 199,56

Die jüngste Quartalsbilanz und der zuversichtliche Ausblick sorgten zuletzt dafür, dass Anleger bei den Papieren des wertvollsten Technologiekonzerns der Welt zugriffen. Zudem wird für September mit der Markteinführung neuer iPhones gerechnet. Der Verkauf seiner teuren Smartphones ließ den Gewinn im zweiten Quartal um mehr als 30 Prozent auf 11,5 Milliarden Dollar anschwellen. Beim Umsatz legte Apple um 17 Prozent auf 53,3 Milliarden Dollar zu.

Bereits in den vergangenen Tag war mit dem Überschreiten der magischen Billion-Grenze gerechnet worden. Wie Apple am Mittwochabend in einer Pflichtmitteilung erklärte, betrug die Anzahl der Aktien am 20. Juli 4,83 Milliarden Stück. Zum Ende des vergangenen Quartals hatte Apple 4,843 Milliarden Stück vermeldet. Ein geringerer Aktienbestand bedeutete, dass der Kurs stärker steigen musste, um die Marktkapitalisierung von einer Billion Dollar zu erreichen. Dies ist nun gelungen.

Das Erreichen der symbolisch bedeutsamen Marke ist ein weiterer Triumph für Konzernchef Tim Cook, dem bei seinem Amtsantritt im Jahr 2011 als Nachfolger des verstorbenen Steve Jobs viel Skepsis entgegenschlagen war. Im Unterschied zum legendären Firmengründer präsentierte Cook bislang zwar keine sensationellen neuen Produkte. Doch ist es ihm gelungen, die Verbreitung der Apple-Produkte rund um den Globus weiter voranzutreiben.

Internetbranche gibt den Ton an

Die Liste der - gemessen am Börsenwert - wertvollsten Unternehmen der Welt wird durchweg von Firmen der Hightech- und Internetbranche angeführt. Sie alle kommen aus den USA. Auf Apple folgt der Onlinehändler Amazon mit einem Wert von 881,8 Milliarden Dollar. Danach folgen: der Google-Mutterkonzern Alphabet (851,8 Milliarden Dollar), Microsoft (817,9 Milliarden Dollar) und Facebook (500,7 Milliarden Dollar).

Einen Wert von einer Billion Dollar hatte zwar bereits das chinesische Unternehmen PetroChina kurzzeitig während seines Börsenstarts im Jahr 2007 erreicht. Doch handelt es sich bei PetroChina um einen Staatskonzern. Der Wert des Ölunternehmens ging nach dem Börsenstart dann schnell nach unten.

Quelle: n-tv.de, fzö/rts/AFP

Mehr zum Thema