Panorama

Soziales Netzwerk reagiert spät Bild von totem Teenie landete auf Instagram

imago91843338h.jpg

Ein Leichen-Foto war einige Stunden auf Instagram sichtbar, bevor das Unternehmen reagierte.

(Foto: imago images / vmd-images)

Ein Verbrechen in den USA beschäftigt derzeit das soziale Netzwerk Instagram. Denn nach der tödlichen Attacke auf eine 17-Jährige postet der Täter ein Bild ihrer Leiche. Stundenlang ist das Foto sichtbar. Viele Menschen sind empört.

Ein Foto eines getöteten Teenagers hat dem sozialen Netzwerk Instagram heftige Kritik beschert. Denn ein verstörendes Bild des Mädchens Bianca D. soll, den Vorwürfen nach, lange Zeit auf Instagram sichtbar gewesen sein, wie unter anderen der "Guardian" berichtet.

Bianca D. und ihr Freund Brandon C. besuchten am vergangenen Wochenende gemeinsam ein Konzert. Doch die 17-Jährige konnte nicht ahnen, dass dieses Date für sie tödlich enden sollte. "I'm Sorry, Bianca", postete C. in der Nacht auf Instagram. Mit seiner Botschaft veröffentlichte er ein Foto von Biancas Leiche. Das Bild wurde schnell von zahlreichen Instagram-Nutzern gesehen und im Internet verbreitet. Einige verständigten daraufhin die Polizei, wie die Behörden in einer Mitteilung erklärten. Während die Polizisten sich sofort auf die Suche nach den beiden Personen machten, rief C. selbst den Notruf an.

Mithilfe einer Handy-Ortung fanden die Beamten Brandon und seine tote Freundin neben einem SUV. Der junge Mann lag beim Eintreffen der Beamten auf dem Boden. Als sich ein Polizist näherte, drohte der 21-Jährige, sich mit einem Messer in den Hals zu stechen. Nach Angaben der Behörden soll er sich dann auf eine Plane gelegt haben, unter der eine Frauenleiche lag. Auch in diesem Moment soll er Fotos von sich und der Leiche gemacht haben. Weil sich der Mann selbst Wunden zugefügt hatte, wurde er daraufhin ins Krankenhaus eingeliefert.

Später stellte sich heraus, dass Bianca durch Messerstiche starb. Laut Medienberichten soll das Foto der Leiche mehrere Stunden auf dem Instagram-Account zu sehen gewesen sein, bevor es vom Unternehmen gelöscht wurde. Doch da war es offenbar zu spät und bereits im Umlauf. Der Account des mutmaßlichen Täters wurde gesperrt. Die Polizei bestätigte ihrerseits, dass das Foto echt war.

Das soziale Netzwerk muss viel Kritik einstecken, weil es aus der Sicht vieler Nutzer zu lange gebraucht hat, um den Account und das verbreitete Bildmaterial zu löschen. Besonders tragisch ist die Tatsache, dass sich das Paar via Instagram kennengelernt hatte. C. wurde am Montag wegen Totschlags angeklagt.

Quelle: n-tv.de, sgu

Mehr zum Thema