Panorama
Bei der Explosion wurden Gebäude beschädigt, einige völlig zerstört.
Bei der Explosion wurden Gebäude beschädigt, einige völlig zerstört.(Foto: imago/Xinhua)
Mittwoch, 03. Januar 2018

Explosion auf Schrottplatz: Sprengsätze töten zwei Kinder in Vietnam

In einer vietnamesischen Provinz reißt die Kraft einer Explosion ein riesiges Loch in den Boden eines Schrottplatzes. Häuser werden zerstört, Dächer abgedeckt. Bei der Detonation eines Sprengkörpers aus Kriegszeiten verlieren zwei Kinder ihr Leben.

Zwei Kinder sind bei einer Explosion auf einem Schrottplatz in der nordvietnamesischen Provinz Bac Ninh ums Leben gekommen. Ein Einjähriger und ein Fünfjähriger starben, sechs weitere Menschen wurden verletzt, wie die Nachrichtenseite Vnexpress unter Berufung auf lokale Behörden berichtete.

Die Explosion zerstörte auch fünf Häuser, sprengte das Dach von zehn weiteren Gebäuden ab und riss ein zehn Meter tiefes Loch in den Boden. Die Polizei fand nach eigenen Angaben weitere zündfähige Sprengkörper vor Ort, die vermutlich aus der Zeit des Vietnamkriegs stammen. Weitere Ermittlungen sollen die genaue Herkunft des explosiven Materials klären.

Blindgänger aus dem Vietnamkrieg werden heute noch häufig entdeckt. Nach Angaben der vietnamesischen Regierung sterben dadurch rund 1500 Menschen pro Jahr. Seit Ende des Vietnamkriegs 1975 sind den Vereinten Nationen zufolge 104.000 Vietnamesen durch im Boden verschollene Bomben, Landminen und Artilleriegranaten ums Leben gekommen.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de