Panorama

Raubfisch schlägt Saltos "Tanzender" Fisch entpuppt sich als Hai

3.JPG

Makohaie können bis zu sechs Metern hochspringen.

(Foto: Facebook/Andrew Baker)

In Neuseeland filmen Angler einen Meeresbewohner, der wie ein Delfin immer wieder aus dem Wasser springt und dabei sogar Saltos schlägt. Die Männer staunen nicht schlecht, als sie bemerken, wen sie da vor sich haben.

*Datenschutz

Ein Fisch frisst einen Köder und hängt am Haken - doch das ist nicht das Ende. Das Tier springt wie wild aus dem Wasser und schlägt dabei mehrere Saltos. Es sind spektakuläre Szenen, die Angler bei einem Ausflug vor der Küste Neuseelands in Mangawhai, nördlich von Auckland, zu Gesicht und vor die Kameralinse bekommen haben.

Wer die seltenen Video-Aufnahmen sieht, glaubt zunächst, es müsse sich um einen Delfin handeln, der einen Freudentanz aufführt, nachdem er sich vom Haken befreit hat. Doch tatsächlich entpuppt sich der Meeresbewohner als Raubfisch - es handelt sich um einen Makohai.

"Er biss einfach an und sprang dann davon", zitierte die neuseeländische Nachrichtenseite "Stuff" den Mann, der die Aufnahmen veröffentlichte. Mit dem ersten oder zweiten Sprung befreite sich der Hai dann vom Haken, hörte deswegen aber nicht auf zu springen. "Es waren faszinierende Minuten", so Andrew Baker. "Alle anderen Boote ums uns herum, begannen zu jubeln und pfeifen.

So schnell wie "blaues Dynamit"

Makohaie, die ihren Namen aus der Sprache der Maori haben, gehören zur Gattung der Makrelenhaie und sind nicht weit entfernt vom Weißen Hai. Sie erreichen eine Größe von zwei bis vier Metern. Das Exemplar, welches im Video wie ein Delfin herumspringt, ist etwa zweieinhalb Meter lang.

Experten vermuten, dass der Makohai der schnellste Hai überhaupt ist. Durch seine spezielle Hautstruktur erreicht der Raubfisch Geschwindigkeiten von 80 Kilometern pro Stunde. Seine enorme Sprungkraft ermöglicht es ihm, bis zu sechs Metern hochzuspringen. Das tun die Tiere vor allem dann, wenn sie gefangen werden sollen. Daher hätten sie auch ihren Spitznamen: "Blaues Dynamit", so der Meereswissenschaftler Clinton Duffy gegenüber "Stuff".

Wie ungeheuer schnell der Makohai ist, zeigt ein Video aus dem Jahr 2013. Eigentlich wollten die Fischer Tunfische angeln und hatten zwischen den Ködern eine GoPro Kamera angebracht. Unerwartet kam allerdings ein Makohai statt der erwarteten Tunfische und schnappte sich die Köder.

*Datenschutz

 

Quelle: n-tv.de, dsi

Mehr zum Thema