Regionalnachrichten

Thüringen Bericht: SPD-Landräte rufen Thüringer zu Demo-Verzicht auf

Antje Hochwind-Schneider (SPD), Landrätin vom Landkreis Kyffhäuser, spricht bei einer Pressekonferenz. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv

(Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv)

Erfurt (dpa/th) - Die vier SPD-Landräte in Thüringen rufen einem Bericht zufolge die Bevölkerung dazu auf, nicht an den Demonstrationen gegen die Corona-Regeln teilzunehmen. Es gelte, durch Besonnenheit die weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, schreiben Antje Hochwind-Schneider (Kyffhäuserkreis), Matthias Jendricke (Landkreis Nordhausen), Onno Eckert (Landkreis Gotha) und Marko Wolfram (Landkreis Saalfeld-Rudolstadt) in einem gemeinsamen Appell, wie die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstag) berichten.

Demnach äußern die Politiker in dem Papier Verständnis dafür, "dass die jetzt getroffenen erneuten Einschränkungen des öffentlichen Lebens den Bürgerinnen und Bürgern viel abverlangen". Das sei aber kein Grund dafür, "an rechtswidrigen Zusammenkünften teilzunehmen". Sie verweisen darauf, dass diese Aufrufe von "fragwürdigen und teilweise extremistischen Initiatoren" kämen und die Pandemie nicht beenden würden.

Im Freistaat werden am Samstag und Sonntag Demonstrationen gegen die Corona-Regeln erwartet. Die Polizei wird im ganzen Bundesland Einsatzkräfte im Dienst haben.

© dpa-infocom, dpa:211203-99-248047/4

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.