Reise

Fußballerhotel in Lissabon eröffnet Ronaldos kleines Hotelimperium wächst

84456329.jpg

Sein Name thront nun über zwei Hotels - und es sollen wohl noch mehr werden.

picture alliance / dpa

"CR7" alias Cristiano Ronaldo ist nicht nur ein erfolgreicher Fußballer, sondern auch Geschäftsmann. Ob Unterwäsche, Parfums oder eine eigene Hotelkette - mit seinem Namen vergoldet er vieles. Nun können auch Lissabon-Gäste in Ronaldos Betten schlummern.

Der portugiesische Starfußballer Cristiano Ronaldo hat sein zweites 4-Sterne-Luxushotel eröffnet. Der 31-Jährige weihte im Lissaboner Viertel Baixa das "Pestana CR7" ein, das zukünftig 82 Gäste in gediegener Atmosphäre beherbergen soll. "Ich habe immer davon geträumt, Hotels zu eröffnen, seit ich ganz klein bin. Denn im Leben gibt es nicht nur Fußball, selbst wenn das meine große Leidenschaft bleibt", sagte der Fußball-Megastar. Ein Doppelzimmer im neuen Cristiano-Hotel gibt es ab etwa 180 Euro pro Nacht. Portugal verzeichnet seit einigen Jahren Rekordeinnahmen im Tourismussektor. Im vergangenen Jahr kamen rund 3,6 Millionen ausländische Urlauber in das Land auf der iberischen Halbinsel, davon kann auch Cristiano Ronaldo mit seinem Luxusdomizil profitieren.

84456578.jpg

Das neueste Ronaldo-Hotel steht in Lissabon.

(Foto: picture alliance / dpa)

Lissabon sei Teil seiner Laufbahn, hier habe er sieben Jahre lang gelebt. Sein erstes Hotel hatte der Sportler im Juli in seiner Heimatstadt Funchal auf der portugiesischen Insel Madeira eröffnet. In Funchal gibt es auch eine große Ronaldo-Statue und ein eigenes Museum. In der Unterkunft auf Madeira erinnern beispielsweise Fotos und Trikots an der Superstar, der aktuell bei Real Madrid unter Vertrag ist.

Weitere Orte wohl in Planung

Das neue, zweite Hotel in Lissabon soll aber erst der Anfang seines Hotelier-Traums sein: Angeblich stehen auch Dependancen in Madrid und New York auf Ronaldos Wunschzettel - dann kämen sogar seine Fans aus Übersee auf ihre Kosten.

Der amtierende Europameister versucht sich bereits seit längerem als Geschäftsmann: Er hat eine eigene Marke für Schuhe, Unterwäsche und Hemden - und mit seinem weltweit bekannten Gesicht macht Cristiano Ronaldo auch neben dem Fußballgeschäft ordentlich Geld. Eigentlich hat er diesen Zuverdienst gar nicht nötig. Aber seine Fans möchten an ihm teilhaben, und so ein Ronaldo-Hotel ist für echte Anhänger sicherlich aufregend. Für den Fußballer bietet es noch eine weitere Möglichkeit, das Millionen-Vermögen zu erhöhen.

Quelle: n-tv.de, sgu/AFP

Mehr zum Thema