Arktis

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Arktis

imago0109166941h.jpg
07.04.2021 07:14

Klimawandel bringt Futternot Eisbären sind schlechte Eierdiebe

Eisbären ernähren sich hauptsächlich von Robben. Wegen der Folgen des Klimawandels müssen sie neue Nahrungsquellen auftun. Vogeleier werden dem tierischen Speiseplan deshalb immer öfter hinzugefügt. Die Eiersuche läuft jedoch nicht sehr effizient.

imago0110042005h.jpg
25.01.2021 17:27

Weltweite Satellitendaten Erde büßt Billionen Tonnen Eis ein

Forscher werten die globale Eisschmelze seit 1994 aus und kommen auf den Verlust von 28 Billionen Tonnen. Erstmals überblicken die Wissenschaftler nicht nur Arktis und Antarktis, sondern auch den Schwund beim Gletschereis. In allen Regionen beschleunigt sich der Prozess.

135520962.jpg
07.10.2020 13:01

Hitze-Rekordjahr 2016 wackelt September so warm wie nie zuvor

Seit Beginn der Wetteraufzeichnungen ist kein September so warm gewesen wie in diesem Jahr. Besonders hohe Temperaturen hat es laut Copernicus-Klimawandeldienst etwa in der Arktis oder in Australien gegeben. Doch auch in anderen Monaten ist der globale Hitzerekord gefallen.

20486970.jpg
03.09.2020 06:19

Erschütternde Arktis-Studie Eis in der Beringsee schmilzt in Rekordzeit

Es ist ein alarmierendes Zeichen: Das Wintereis in der Beringsee ist so stark zurückgegangen, wie in den vergangenen 5500 Jahren nicht. Das ist das Ergebnis einer Studie von US-Forschern, die die Untersuchung auf einer Insel im arktischen Seegebiet vorgenommen hat. Die Folgen sind gravierend.

imago0093054261h.jpg
15.08.2020 12:35

Folgen für den Meeresspiegel Eisschmelze auf Grönland nicht aufzuhalten

Ein Blick zurück offenbart, wie die Zukunft aussehen wird. Aus einer umfassenden Datenanalyse der vergangenen Jahrzehnte ziehen US-Forscher ein vernichtendes Fazit: Das Grönland-Eis ist nicht zu retten. Dieser Umstand bringt nicht nur Gefahren mit sich, sondern weckt auch Begehrlichkeiten.

22010520.jpg
21.07.2020 11:42

Weniger Eis - weniger Nahrung Eisbären drohen bis 2100 auszusterben

2006 taucht der Eisbär erstmals in der Kategorie "gefährdet" auf der Roten Liste der IUCN auf. Jetzt steht es um ihn schlechter denn je. Schon in rund 80 Jahren könnten die meisten Eisbär-Populationen in freier Wildbahn Geschichte sein. Ein Abwenden dieses Szenarios ist wohl so gut wie ausgeschlossen.

0452b7a46ba2216f26b78c449b7c95d6.jpg
08.06.2020 20:44

"Das Eis wird dünner" "Polarstern" bricht wieder auf

Die "Polarstern" lag wortwörtlich auf Eis. Das Forschungsschiff musste wegen der Corona-Pandemie seine Eisdrift unterbrechen, unter anderem, um die neue Mannschaft an Bord nehmen zu können und die alte an Land gehen zu lassen. Nun kann weiter geforscht werden, am Klima und auch in Sachen Tierwelt.

02.03.2020 17:04

Schichtwechsel in der Arktis Versorgungsschiff erreicht ''Polarstern''

Das deutsche Forschungsschiff ''Polarstern'' befindet sich auf einer einjährigen Expedition durch die Zentralarktis. Mit Verspätung erreicht nun ein Versorgungsschiff die Wissenschaftler. Die Ankunft ist bereits eine beachtliche Leistung, vor der Rückfahrt stehen weitere Herausforderungen.

  • 1
  • 2
  • ...
  • 8
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.