Armut in Deutschland

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Armut in Deutschland

Ein Kind schaukelt vor einem Hochhaus in Meschenich bei Köln. Foto: picture alliance / dpa / Archiv / Symbolbild
22.07.2020 07:00

2,8 Millionen Betroffene Arme Kinder leiden verstärkt in Corona-Krise

Laut einer Studie sind mehr als 21 Prozent der in Deutschland lebenden Kinder von Armut betroffen. Die Corona-Krise droht die Lage weiter zu verschärfen. Viele Eltern sind durch die Pandemie ohne Job und Kindern fehlen nicht selten die technischen Geräte fürs Homeschooling.

Schüler einer zehnten Klasse arbeiten in einer Unterrichtsstunde mit Tablets. Foto: Uli Deck/Archiv
23.04.2020 20:18

Laptop-Zuschuss für Familien Bund zahlt 500 Millionen Euro Schul-Hilfsgeld

Da ein normaler Schulbetrieb derzeit nicht möglich ist, müssen Schüler zu Hause digital lernen. Für die nötige technische Ausstattung sollen bedürftige Familien nun Hilfsgelder von der Bundesregierung bekommen - doch die Höhe der Zuschüsse sei "blanker Hohn", kritisiert der Bildungsverband.

8995299.jpg
11.04.2020 19:27

Interview mit Nobelpreisträger "Kontrolle von Unternehmen übernehmen"

Wirtschaftsnobelpreisträger Edmund Phelps hält die Milliarden-Hilfspakete für lahmgelegte Unternehmen für verfehlt. Richtiger sei es, das Gesundheitswesen mit dem Geld zu stärken. Und er geht noch einen Schritt weiter: Regierungen sollten "für eine Weile" entscheiden, was Firmen produzieren.

frühstart büscher.jpg
08.01.2020 07:52

"ntv Frühstart" "Die Arche" fordert Kindergrundsicherung

Ein eigenes staatlich finanziertes Einkommen für Kinder soll nach dem Willen der Grünen eine Grundsicherung für sozial Schwache bringen. Das Kinderwerk "Arche" unterstützt das: "Wir fordern 600 Euro ab dem ersten Lebenstag bis zum 27. Lebensjahr", so Sprecher Büscher im "ntv Frühstart".

FrühstartBrühl.jpg
23.12.2019 08:08

Tafel Deutschland im Frühstart Brühl: "Armut vererbt sich"

500.000 Kinder und Jugendliche suchen derzeit bei den Tafeln Unterstützung. Sie seien die Altersarmen von morgen, sagt der Bundesvorsitzende Brühl im n-tv Frühstart. Auch die Zahl der Rentner, die zu den Tafeln kommen, nehme stark zu.

127465293.jpg
07.12.2019 21:17

20 Prozent mehr Rentner Die Tafeln geraten an ihre Grenzen

Immer mehr Menschen sind in Deutschland auf Lebensmittel-Spenden angewiesen. Besonders die Zahl der älteren Tafel-Kunden steigt drastisch. Auch ausgelastete Infrastruktur, Personalmangel und fehlende Unterstützung machen den Hilfsorganisationen zu schaffen.