Helmholtz-Zentrum Potsdam

Deutsches GeoForschungszentrum

Rote und blaue Pfeile zeigen Küstenlinien von West-Kreta an, die während der letzten 2000 Jahre entstanden und die heute bis zu acht Meter über dem Meeresspiegel liegen - durch Beben.
03.12.2015 01:11

Kreta und West-Türkei Erdbeben-Risiko ist höher als gedacht

Das östliche Mittelmeer ist die Region mit der höchsten seismischen Aktivität in Europa. Die Gefahr für Erdbeben und Tsunamis ist dort noch größer als erwartet, sagt eine Studie. Forscher erwarten ein schweres Beben. Die Berechnung des Zeitpunktes aber ist schwierig.

Berlin bei Nacht: In Europas Hauptstädten strahlen oft das Zentrum oder Sportstadien das meiste Licht ab. In den Megastädten anderer Kontinente sind Flug- und Seehäfen häufig besonders lichtstark.
12.02.2015 12:19

Lichtverschmutzung nimmt zu Die Nacht wird immer mehr zum Tag

Die Zeiten, in denen man nachts nicht die Hand vor Augen sieht, sind fast vorbei. Tiefschwarze Nächte sind eine Seltenheit. Wie stark das Lichtermeer in den Städten weltweit die Nacht erhellt, zeigt eine Studie. Sie verrät auch, welcher Ort am stärksten leuchtet.

So sah sie aus, die Erde, vor 200 Millionen Jahren. Warum die Urkontinente zerbrachen, wird noch immer diskutiert.
01.03.2014 15:57

Kein Ozean südlich der Sahara Wie Afrika zu seiner Form kam

Südamerika, Afrika, Indien, Australien und die Antarktis lagen einst ganz dicht beieinander. Gondwana hieß der Superkontinent, der sie vereinte. Als er auseinanderbrach, nahm die Welt eine neue Gestalt an. Doch Afrika könnte heute auch ganz anders aussehen.

Die Astronauten der ISS können per Livestream auf ihren Außeneinsätzen begleitet werden.
11.01.2014 15:04

Wissenschaft zum Mitmachen Klick dich ins All

Vom Besuch auf der ISS bis zur Entschlüsselung neuronaler Verbindungen im menschlichen Gehirn: Das Internet bietet viele Möglichkeiten, an aktuellen Wissenschaftsprojekten teilzuhaben. Ein Überblick der spannendsten Wissenschaftsseiten im Netz.