ESA

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema ESA

imago0072655048h.jpg
20.03.2021 20:20

Gefährliche Brocken aus dem All So stoppt man Asteroiden auf Kollisionskurs

Vor 66 Millionen Jahren reicht vermutlich ein Asteroid, um die Dinosaurier auszulöschen. Dieses Schicksal kann auch für uns nicht ausgeschlossen werden. Weltraumforscher überlegen deshalb, wie man solche Objekte ablenken kann. Ganz falsch lag Hollywood mit "Armageddon" nicht. Von Christian Herrmann

imago0082260526h.jpg
14.03.2021 06:06

Mondsüchtige Milliardäre Musk und Bezos auf Mission im All

Jahrzehntelang haben die USA und Russland um die Vorherrschaft im All gekämpft.. Der Höhepunkt war die Mondlandung 1969. Heute erlebt die Raumfahrt einen neuen Boom. Doch diesmal liefern sich nicht staatliche Weltraumbehörden ein Wettrennen, sondern die reichsten Menschen der Welt. Von Kevin Schulte

116312572.jpg
16.02.2021 19:30

Astronaut Gerst: "Bewerbt euch" Esa sucht mutige Neulinge für Weltraumflug

Alexander Gerst war schon im Weltraum und der deutsche Astronaut hofft, dass viele Frauen und Männer seinem Beispiel folgen. Denn die Anforderungen der europäischen Raumfahrtagentur Esa sind zwar wieder hoch, aber auch nicht unmöglich zu erfüllen. Für eine Stelle gibt es eine besondere Anforderung.

0dcfc03843c95f853f564b72fbe4b93c.jpg
11.02.2021 15:08

Womöglich Hinweise auf Leben Wasserdampf auf dem Mars entdeckt

Britische Wissenschaftler kommen der Beantwortung der Frage, ob es einmal Leben auf dem Mars gab, einen Schritt näher. Wasservorkommen auf dem roten Planeten wurden zwar in der Vergangenheit schon nachgewiesen, aber noch nicht in der Atmosphäre.

Hera_scans_Didymoon.jpg
15.09.2020 19:31

Bedrohliche Asteroiden Esa stellt Abwehr-Projekt "Hera" vor

Asteroiden-Einschläge können verheerende Folgen für die Erde haben. Die europäische Raumfahrtbehörde will daher mit einem Abwehrsystem vorsorgen. Denn die Gefahr aus dem All sei real. "Hera" soll die großen Gesteinsbrocken scannen und wichtige Daten sammeln.

imago0092309457h.jpg
05.08.2020 15:47

Kolonien vom All aus entdeckt Kot bringt Forscher auf Pinguin-Spur

Eigentlich sind sie so klein, dass sie aus dem Weltall nicht zu sehen sind. Doch ihre Hinterlassenschaften verfärben das Eis so nachhaltig, dass Wissenschaftler mehrere Kolonien von Kaiserpinguinen auf Satellitenbildern ausfindig machen konnten. Auf der Erde kommen sie nur schwer an die Tiere heran.

5942b620f58c43a2d1a0c1259f52a6b5.jpg
12.07.2020 07:42

Gigantische Staubwolke "Godzilla" fegt über den Atlantik

Jedes Jahr bildet sich in der Luft über der afrikanischen Wüste ein Staubsturm, der durch starke Winde Tausende Kilometer über das Meer bis nach Nord- und Mittelamerika getragen wird. Die Staubwolke trägt den Namen "Godzilla" - und in diesem Jahr ist sie besonders dicht, wie Aufnahmen aus dem All zeigen.

eso2005a.jpg
12.03.2020 10:32

Bei 2400 Grad Celsius Auf Exoplanet regnet es Eisen

Forschern ist es gelungen, eine Form von Extremwetter auf einem Gasriesen zu beobachten, der 640 Lichtjahre von der Erde entfernt ist. Auf dem Exoplaneten steigen die Temperaturen auf mehr als 2400 Grad. Das führt dazu, dass auch Metalle verdampfen und als Regen niederfallen.