Neuverschuldung

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Neuverschuldung

imago0089675314h.jpg
17.09.2020 04:23

"Schulden nicht per se schlecht" SPD-Linke rütteln an schwarzer Null

Die Corona-Krise lässt die Bundesregierung vom Prinzip der "schwarzen Null" abrücken. Deutschland steuert damit auf eine historische Neuverschuldung zu. Eine allzu rasche Rückkehr zum alten Modell hält ein erheblicher Teil der SPD einem Bericht zufolge für wenig förderlich.

135509818.jpg
13.09.2020 17:27

Merz attackiert Scholz "Haut Geld raus, als gäbe es kein Morgen"

Die Bundesregierung will die wirtschaftlichen Folgen der Viruskrise mit Rekordschulden bekämpfen. Friedrich Merz hält das für die falsche Strategie. Er wirft Finanzminister Scholz Verschwendung vor. Eine Bremse zu lösen, heiße nicht, "mit Vollgas den Berg herunterzurauschen", so der CDU-Politiker .

imago0103949562h.jpg
07.09.2020 06:57

Studie zu Neuverschuldung Steuererhöhung wegen Corona nicht nötig

Finanzminister Olaf Scholz hat wegen der hohen Ausgaben während der Pandemie höhere Steuern ins Gespräch gebracht. Eine Untersuchung der Universität Köln zeigt nun, dass dies nicht nötig wäre. Im Gegenteil: Laut Experten würde es die Krise nur verstärken.

9bef9500320f2bf7c67dfeb6ade2255b.jpg
01.07.2020 21:35

Haushalt erneut angepasst Neuverschuldung für Straßenbau geplant

Keine Bundesregierung hat je so viele Kredite aufgenommen wie die derzeitige. Wegen der Corona-Krise rückt Finanzminister Scholz immer weiter von der schwarzen Null ab. Für Investitionen in den Straßenbau werden nun weitere Milliarden locker gemacht - dennoch werden die Schulden weniger.

46744431.jpg
13.06.2020 15:14

Trotz Corona-Neuverschuldung Deutschland bleibt ein Top-Schuldner

Mit Fitch hat auch die dritte führende Ratingagentur Deutschlands Spitzenbonität bestätigt. Als Grund verweist die Agentur vor allem auf die starken Konjunktur-Stimuli der Regierung. Eine Herabstufung hätte die Schuldenaufnahme für den Bund teurer gemacht.

5162d428cd148be58b861c58c4f4c513.jpg
19.04.2020 01:06

"Ohne anderswo sparen zu müssen" Scholz: Neuverschuldung ist zu bewältigen

Mit der geplanten Neuverschuldung gibt die Große Koalition den Grundsatz der schwarzen Null im Bundeshaushalt auf. Ob die genehmigten 156 Milliarden Euro ausreichen werden, um die Folgen der Corona-Krise zu bewältigen, ist bislang aber ungewiss. Finanzminister Scholz gibt sich dennoch zuversichtlich.

imago98041569h.jpg
01.04.2020 11:50

Alter Streit, neue Dringlichkeit EU diskutiert über gemeinsame Schulden

Viele Ökonomen halten es für die beste Lösung, wenn die Euroländer gemeinsam Schulden aufnehmen, um gegen die Wirtschaftskrise zu kämpfen. Vor allem in Deutschland stößt die Vorstellung, etwa für Italien mitzuhaften, auf Widerstand. Doch die Forderung nach sogenannten Euro-Bonds wird immer lauter.

131216813.jpg
24.03.2020 19:06

Gesetze im Eilverfahren Bundestag startet den Krisen-Turbo

Schon kommende Woche sollen Milliardenbeträge verfügbar sein, um die Auswirkungen der Corona-Krise abzufedern. Andere Gesetze sollen Mieter und Menschen in Not schützen. Die Legislative arbeitet im Akkord. Von Benjamin Konietzny

131201217.jpg
23.03.2020 12:25

150 Milliarden Neuverschuldung Kabinett beschließt umfangreiches Hilfspaket

Das Bundeskabinett verabschiedet in der Coronavirus-Krise mehrere große Schutzschirme. Damit sollen Bürger und Unternehmen vor den finanziellen Folgen der Pandemie geschützt werden. Es ist ein historisches Hilfspaket, für das sich der Bund in diesem Jahr mit der Rekordsumme von rund 156 Milliarden Euro neu verschuldet.