Panorama

"Sehr verwerflich" Diebe bringen Meerschweinchen reuig zurück

56650281.jpg

Ungefähr so könnte eines der Meerschweinchen ausgesehen haben (Archivbild).

(Foto: picture alliance / dpa)

Im Recklinghausener Zoo wird am Wochenende eingebrochen, wonach zwei Meerschweinchen fehlen. Die unter Alkoholeinfluss stehenden Täter wurden anscheinend von ihrem Gewissen eingeholt: Sie zeigen Reue und bringen die Tiere nun zurück.

In der Nacht zum Sonntag haben fünf Unbekannte zwei Meerschweinchen aus dem Tierpark in Recklinghausen geraubt. Sie sind über einen Zaun auf das Gelände geklettert und haben das Gehege aufgebrochen. Eine Überwachungskamera zeichnete den Angaben der Polizei zufolge den Diebstahl auf.

Das merkwürdige Verbrechen nimmt jetzt eine neue Wende: Den Dieben mit dem Herz für Tiere wird das schlechte Gewissen zu viel und sie bringen ihre Beute in einem Pappkarton zurück. Zudem erreicht den Tierpark ein Entschuldigungsschreiben in Druckbuchstaben. Die Täter schreiben darin, es sei schwer "in Worte zu fassen, wie sehr uns das Geschehene leid tut".  Die unter Alkoholeinfluss geschehene Tat am vergangenen Wochenende sei "sehr verwerflich", bedauern sie. Weiter beteuern sie, sich "fürsorglich um das Wohl der Meerschweinchen gekümmert" zu haben.

Der Umschlag enthielt darüber hinaus einen 50-Euro-Schein. Das Geld sei für den Schaden, den sie durch ihren Einbruch verursacht hätten, erklären die Diebe. Die Polizei ermittelt nach eigenen Angaben dennoch weiter. Die Vorgänge werden aber immerhin in der Akte für die Staatsanwaltschaft vermerkt.

56650281.jpg

Beispielhaftes Meerschweinchen

(Foto: picture alliance / dpa)

Quelle: n-tv.de, jhi/dpa/AFP