Panorama

Die Wetterwoche im Schnellcheck Hoch "Reiner" bringt den Frühling zurück

5269199.jpg

Am Mittwoch kann es bis zu 24 Grad warm werden.

(Foto: picture-alliance / dpa/dpaweb)

Regen, Schnee, Minusgrade: Am Wochenende macht es uns der April noch einmal richtig ungemütlich. Spätestens zum Wochenstart weckt Hoch "Reiner" aber wieder Frühlingsgefühle. Auf Temperaturen über 20 Grad können wir uns zur Mitte der Woche freuen.

Nachdem das Aprilwetter am Wochenende mit Regen-, Graupel- und Schneeschauern seinem Namen alle Ehre machte, wird es pünktlich zum Wochenstart bis zur Wochenmitte hin immer freundlicher und wärmer. In der Nacht sind an der Küste bei 2 bis 4 Grad noch einzelne Regen- oder Schneeregenschauer unterwegs. Sonst klingen die Schauer rasch ab, und die Wolken lockern auch mal längere Zeit auf. Dazu gibt es verbreitet leichten Frost zwischen 0 und minus 3 Grad, im Bergland bis minus 5 Grad.

Montag

Ab Montag bestimmt dann Hoch "Reiner" das Wetter und bringt uns den Frühling zurück. Es bleibt überwiegend trocken, und zeitweise scheint auch die Sonne. Dabei stören jedoch mitunter hohe Wolkenfelder und auch Saharastaub, der die Sonne milchig macht. Die Temperaturen am Montag erreichen im Nordosten nur kühle 8 bis 13 Grad, sonst 14 bis 18 Grad, erklärt ntv-Meteorologe Björn Alexander.

Nacht zum Dienstag

Warme Luftströme machen sich in Westdeutschland schon in der Nacht zum Dienstag bemerkbar. Dort bleibt es frostfrei, ansonsten tritt leichter Frost bei minus drei Grad auf.

Dienstag

Der Dienstag setzt den sonnigen Trend des Vortages fort. Die Temperaturen steigen verbreitet auf 20 bis 24 Grad an. Nur im Nordosten bleibt es mit 11 bis 19 Grad etwas kühler. Die frühlingshaften Aussichten sind jedoch mit etwas Vorsicht zu genießen, da die besagten hohen Wolkenfelder und der Saharastaub die Temperaturen dämpfen können.

Mittwoch

Mit Werten zwischen 18 und 24 Grad wird der Mittwoch laut Deutschem Wetterdienst in Deutschland wahrscheinlich der wärmste Tag der neuen Woche. Am Oberrhein könne das Thermometer sogar 25 Grad anzeigen.

Donnerstag

Gründonnerstag liegt eine Kaltfront quer über der Mitte des Landes und bringt hier Regenschauer, örtlich auch Gewitter. In Bayern ist es noch trocken und freundlich, auch im Nordwesten wird es bald wieder trocken. Hinter den Wolken (Norden) ist eine Abkühlung auf 10 bis 15 Grad drin, davor (Süden) noch 15 bis 20 Grad.

Freitag

Karfreitag sind im Süden häufig Regenschauer zu erwarten, ansonsten müssen wir uns auf einen Mix aus Sonne und einzelnen Schauern einstellen. Dazu gibt es Temperaturen von 10 bis 15 Grad, am Rhein sind sogar bis zu 17 Grad möglich.

Samstag

Karsamstag schweben über dem Bergland einzelne Schauer, auf den Gipfeln der Mittelgebirge sind ein paar Schneeflocken zu erwarten. Die Temperaturen bleiben kühl mit 10 bis 14 Grad bei schwachem bis mäßigem Wind aus Nord bis Nordost, am Rhein bis 16 Grad.

Sonntag

Am Ostersonntag sind im Erzgebirge und in den Alpen ein paar Schneeschauer möglich, zeitweise bleibt es aber sonnig und trocken bei 10 bis 15 Grad, am Rhein bis 17 Grad.

Quelle: ntv.de, can/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen