Panorama

Tödliches Unglück in New Orleans Hochhaus-Bau stürzt vor Fertigstellung ein

125496746.jpg

Die Ursache für den Einsturz ist noch unklar.

(Foto: picture alliance/dpa)

Panik in New Orleans: In einem beliebten Touristenviertel der US-Südstaaten-Metropole stürzen die oberen Stockwerke eines im Bau befindlichen Hotels plötzlich zusammen. Dabei kommt ein Mensch ums Leben. Mehrere Personen werden verletzt.

In New Orleans im US-Bundesstaat Louisiana ist beim teilweisen Einsturz eines geplanten Hard-Rock-Hotels ein Mensch ums Leben gekommen. Mindestens 18 weitere Menschen wurden verletzt, drei weitere werden vermisst, wie die Behörden mitteilten.

*Datenschutz

Bei der Feuerwehr gingen Notrufe ein, wonach das Hard-Rock-Hotel im Stadtzentrum eingestürzt sei. Die Feuerwehr habe mehrere Bauarbeiter aus dem Hotel befreit, nachdem die "oberen sechs bis acht Stockwerke" eingestürzt seien, sagte Feuerwehrchef Timothy McConnell vor Journalisten. Das Gebäude sei nun "instabil", ein weiterer Einsturz sei möglich.

Auf Fotos war zu sehen, dass obere Stockwerke auf einer Seite des Baus heruntergesackt waren. Die Einsatzkräfte riefen Personen in der Umgebung auf, sich von der Unglücksstelle fernzuhalten. Der Grund für den Einsturz ist noch unklar.

Die Behörden leiteten im Umkreis des Hotels Evakuierungen ein. Nahegelegene Gebäude, insbesondere Wohnhäuser, sollten geräumt werden. Das Hard-Rock-Hotel liegt am Eingang des berühmten French Quarters in New Orleans, einem beliebten Touristenmagneten.

Quelle: n-tv.de, jpe/dpa/AFP

Mehr zum Thema