Politik

Maskengegner positiv nach Event Gouverneur von Texas mit Corona infiziert

AP_21188532504446.jpg

Greg Abbott befindet sich nach seiner Infektion in Selbstisolation.

(Foto: AP)

Greg Abbott ist ein energischer Gegner der Maskenpflicht. Nun hat sich der Gouverneur des US-Bundesstaates Texas mit Corona infiziert. Zuvor besuchte der Republikaner eine Parteiveranstaltung.

Der Gouverneur des US-Bundesstaats Texas, Greg Abbott, hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Der republikanische Politiker, ein vehementer Gegner einer Maskenpflicht, wurde einen Tag nach einem Treffen mit zahlreichen Parteifreunden bei einer Veranstaltung in einem geschlossenen Raum positiv getestet, wie sein Büro mitteilte. Der Gouverneur sei vollständig gegen das Coronavirus geimpft, bei guter Gesundheit und zeige derzeit keine Symptome einer Covid-19-Erkrankung. Er habe sich in seiner Residenz in Selbstisolation begeben. Seine Frau Cecilia Abbott wurde den Angaben zufolge negativ getestet.

Abbott gehört zu den Gouverneuren in den USA, die sich am deutlichsten gegen Vorschriften zum Tragen einer Maske zum Schutz vor Corona ausgesprochen haben. Per Dekret untersagte er es auch allen Regierungsbehörden sowie Einrichtungen, die öffentliche Mittel erhalten, verpflichtende Vorgaben zu Impfungen zu machen. Mehrere texanische Schulbezirke erließen aber auf eigene Faust Regelungen zum Tragen von Masken.

In der Pandemie habe Abbott politische Erwägungen von Anfang an "über die öffentliche Gesundheit gestellt", twitterte der ehemalige demokratische Präsidentschaftskandidat und frühere Bürgermeister der texanischen Stadt San Antonio, Julian Castro. Er hoffe, dass der Gouverneur seine Haltung zu einer Maskenpflicht in den Schulen überdenken werde.

In Texas ist die Corona-Situation aufgrund der besonders ansteckenden Delta-Variante besonders angespannt. So wurden etwa Krankenhäuser in der vergangenen Woche gebeten, nicht absolut notwendige medizinische Eingriffe zu verschieben. Neben Texas sind auch die südlichen Bundesstaaten Florida, Louisiana, Mississippi, Alabama, Arkansas und Missouri von der jüngsten Corona-Welle stark betroffen.

Quelle: ntv.de, jpe/AFP/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen