Regionalnachrichten

Bayern Junge Familie unerlaubt mit Güterzug eingereist

Ein Polizeibeamter hält eine Winkerkelle in den Händen.

(Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB)

München (dpa/lby) - Die Bundespolizei hat eine junge Familie aufgegriffen, die zuvor von einem Güterzug abgesprungen war. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatten Mitarbeiter der Deutschen Bahn beobachtet, wie vier Menschen am Rangierbahnhof im Münchner Norden vom Zug sprangen und wegliefen. Der Güterzug war über den Brenner und Österreich in der Nacht bis zum Morgen nach München gefahren. Die Polizei griff die junge Familie am Donnerstag auf, als sie dabei war, in ein Taxi zu steigen. Das Paar konnte keine Ausweise für sich oder die beiden Kinder vorzeigen. Nach eigenen Angaben stammte das Paar aus der Türkei und war 26 und 25 Jahre alt, die Kinder demnach vier und zwei Jahre alt. Die Familie wurde an eine Erstaufnahmeeinrichtung verwiesen. Die Polizei ermittelt wegen illegaler Einreise.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen