#MeToo

Diskriminierung, Sexismus, sexueller Missbrauch - Unter dem Hashtag MeToo demonstrieren zahlreiche Frauen, unter ihnen viele Stars, wie verbreitet das Problem ist: herabwürdigende Kommentare, unangenehme Berührungen - und immer wieder Verharmlosung. Bei #MeToo geht es nicht nur um sexuellen Missbrauch, sondern auch um sexuelle Belästigung. Auslöser sind die Missbrauchs- und Vergewaltigungsvorwürfe gegen den US-Flimproduzent Harvey Weinstein. Ausgelöst wird die Flut von Kommentaren durch Schauspielerin Alyssa Milano, die in einem Tweet dazu auffordert, sich mit dem Hashtag #MeToo ("Ich auch") zu Wort zu melden.

Thema: #MeToo

imago/Reporters

Wills Gäste, von links nach rechts: Heike-Melba Fendel, Ursula Schele, Verona Pooth, Laura Himmelreich und Gerhart Baum
13.11.2017 05:47

Will-Talk über Sexismus Was haben wir aus #MeToo gelernt?

Eine Frauenrechtlerin verwechselt einen Feministen mit einem Liebhaber für "Herrenwitze", eine Künstleragentin hält die Sexismus-Outings für PR, Verona Pooth wittert eine Verschwörung: Anne Wills Gäste reden eine wichtige Debatte kaputt. Von Julian Vetten

Die deutsche Grünen-Abgeordnete Terry Reintke engagiert sich als frauenpolitische Sprecherin gegen sexuelle Übergriffe.
25.10.2017 17:55

"Auch wir sind Opfer" EU-Parlament diskutiert über sexuelle Gewalt

Sexuelle Gewalt ist nicht nur ein auf Hollywood beschränktes Problem. Auch das Europaparlament befasst sich mit Übergriffen am Arbeitsplatz. Mehr als 30 Berichte über Fälle sammelt das Magazin "Politico". Für eine Beschwerdestelle gibt es bislang keine Mehrheit.

1aafc011101a765f0d489bba5d7da132.jpg
19.10.2017 19:15

#ichauch, aber ... Sexismus, Passivität, Macht

"Männer sind Schweine", sangen bereits Die Ärzte. Dem ist nicht viel hinzuzufügen, werden viele Frauen nun denken, die bedrängt oder kaltgestellt wurden. Hoffentlich zeigen diese Frauen diese Männer in Zukunft an. Sofort! Damit wir kein #metoo mehr brauchen. Von Sabine Oelmann