#MeToo

Diskriminierung, Sexismus, sexueller Missbrauch - Unter dem Hashtag MeToo demonstrieren zahlreiche Frauen, unter ihnen viele Stars, wie verbreitet das Problem ist: herabwürdigende Kommentare, unangenehme Berührungen - und immer wieder Verharmlosung. Bei #MeToo geht es nicht nur um sexuellen Missbrauch, sondern auch um sexuelle Belästigung. Auslöser sind die Missbrauchs- und Vergewaltigungsvorwürfe gegen den US-Flimproduzent Harvey Weinstein. Ausgelöst wird die Flut von Kommentaren durch Schauspielerin Alyssa Milano, die in einem Tweet dazu auffordert, sich mit dem Hashtag #MeToo ("Ich auch") zu Wort zu melden.

Thema: #MeToo

imago/Reporters

Seine Scheidung soll Harvey Weinstein einen achtstelligen Betrag kosten.
12.01.2018 12:36

Autsch! So teuer wird Harvey Weinsteins Scheidung

Mehr als 80 Frauen beschuldigen Harvey Weinstein sexueller Übergriffe. Bereits als die ersten Anschuldigungen bekannt wurden, zog dessen Ehefrau Georgina Chapman Konsequenzen. Sie trennte sich von ihrem Mann. Die Scheidung wird ihn ein Vermögen kosten.

RTS1JMQ5.jpg
11.01.2018 13:22

Ein Hashtag als Schandmal Warum #MeToo zu scheitern droht

Nie hat die männliche Hollywoodprominenz vor einem Hashtag derart gezittert: #MeToo hat Belästigungsopfern eine Stimme gegeben und Karrieren beendet. Doch die breite Resonanz auf die Initiative erweist sich zunehmend als Bumerang. Ein Kommentar von Judith Görs

AP_17292192215305.jpg
11.01.2018 12:16

Alle lieben Oprah? Heidis Ex Seal geht mit Winfrey ins Gericht

Nach ihrer Rede bei den Golden Globes, in der sich Oprah Winfrey stark gegen die sexuellen Belästigungen in Hollywood positionierte, fliegen der Moderatorin die Herzen nur so zu. Ja, viele hätten sie nun sogar gern als US-Präsidentin. Sänger Seal platzt da die Hutschnur.