Fifa

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Fifa

Nachrichtenüberblick: Fifa

picture alliance / dpa

imago0047325929h.jpg
16.06.2020 07:39

Wird Fifa-Empfehlung ignoriert? Werner plant offenbar Blitz-Abgang bei RB

Die Fifa spricht sich dafür aus, dass wechselwillige Fußballer so lange bei ihrem aktuellen Verein bleiben, bis die Saison beendet ist - wenn nötig, auch über den 30. Juni hinaus. Timo Werner scheint das nicht zu interessieren, er zieht einen raschen Abgang offenbar vor. Für Leipzig wäre das sehr bitter.

imago0040522641h.jpg
07.06.2020 15:03

"Zuversicht im Herzen" Seehofer sieht Ende der Geisterspiele

Die Bundesliga bringt ihre Saison vor leeren Rängen zu Ende. Das klappt überraschend gut, begeistert aber niemanden. Umso mehr freuen sich Fan- und Vereinsvertreter über ein deutliches Signal aus der Politik: Der Bundesinnenminister stellt ein Ende der Geisterspiele in Aussicht.

imago45696104h.jpg
02.06.2020 19:57

Ex-Fifa-Präsident freut sich Schweiz stellt Ermittlung gegen Blatter ein

Seit September 2015 wird gegen ihn ermittelt, nun ist eines der Strafverfahren gegen den früheren Fifa-Präsidenten Sepp Blatter formell eingestellt. Während der Ex-Fußballfunktionär sich positiv gestimmt äußert, will die Fifa alle rechtlichen Möglichkeiten prüfen - und legt wohl Berufung ein.

imago43748241h.jpg
23.05.2020 09:56

Erfundenes Uefa-Treffen Hat der Fifa-Präsident die Fifa gelinkt?

Gianni Infantino tritt einst mit dem Versprechen an, die Fifa nach der verfilzten Ära seines Vorgängers transparenter zu führen. Hoffnungen auf eine wirkliche Besserung zerstört der Schweizer schnell. Jetzt gibt es offenbar einen neuen Fall fragwürdiger Geschäftsführung.

imago0041707162h.jpg
08.05.2020 20:12

Kein VAR mehr in der Bundesliga? Corona sorgt für neue Regel-Optionen

Die Bundesliga kehrt als erste Topliga weltweit aus der Corona-Zwangspause zurück. Die Teams werden dann unter ganz neuen Rahmenbedingungen antreten - und dabei geht es nicht nur um die fehlenden Zuschauer. Die Fifa macht bereits den Weg für fünf statt drei Einwechslungen frei.