Islamfeindlichkeit

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Islamfeindlichkeit

128784752.jpg
26.10.2020 19:21

Bundesregierung belegt Kontakte Erdogan eng mit Islamisten verbandelt

Im Streit um Mohammed-Karikaturen wirft der türkische Präsident Frankreich und anderen EU-Ländern Islamfeindlichkeit vor. Sein ungewöhnlich maßloser Ton könnte aber tiefere Ursachen haben. Die Bundesregierung bescheinigt Erdogan jetzt eine wachsende Nähe zu Islamisten.

Gläubige konnten den Angreifer in der Moschee überwältigen - und schlimmeres verhindern.
11.06.2020 16:03

Moschee-Attacke in Oslo Angreifer erhält höhere Strafe als Breivik

In der norwegischen Hauptstadt Oslo greift ein Mann im August 2019 mit Schusswaffen eine Moschee an - doch er wird rechtzeitig überwältigt. Nun verurteilt ihn ein Gericht zu einer langen Sicherheitsverwahrung. Diese ist sogar länger als jene von Massenmörder Anders Breivik.

20.04.2020 19:45

Sondergenehmigung erteilt Pegida darf Kundgebung in Dresden abhalten

Trotz der Corona-Pandemie kann die islamfeindliche Pegida-Bewegung in Dresden demonstrieren. Nach Kritik an der Entscheidung verschärft das Ordnungsamt die Auflagen. 15 Demonstranten dürfen sich nun für 30 Minuten versammeln. Auch in Chemnitz gibt es Protest von Rechtsaußen.

130109998.jpg
21.02.2020 17:24

Islamfeindlichkeit als Tatmotiv Muslimverbände beklagen Verharmlosung

Nach dem Anschlag von Hanau wird zwar Rassismus und Rechtsextremismus angeprangert. Doch niemand spricht über die Muslimfeindlichkeit als Problem, monieren Islam-Verbände in Deutschland. Sie fordern mehr Anerkennung - und kritisieren "Untätigkeit" und "teilweise auch Verharmlosung".

Wer privat Mist chattet, kann Glück haben und von einer Kündigung verschont bleiben.
28.01.2020 10:40

Recht verständlich Rauswurf wegen Beleidigung per Whatsapp?

Ein seit 22 Jahren beschäftigter Mitarbeiter sagt zu einem türkischen Arbeitskollegen muslimischen Glaubens unter anderem "hässlicher Türke" und versendet über Whatsapp Bilddateien mit islamfeindlichem Hintergrund. Der Arbeitgeber kündigt fristlos - zu Recht? Ein Gastbeitrag von Dr. Alexandra Henkel

f049e89ef5d853c31d30394237529f6b.jpg
28.10.2019 20:52

Schüsse in Südwestfrankreich Schütze verletzt vor Moschee zwei Menschen

Im französischen Bayonne entdecken zwei Senioren einen zündelnden Mann vor ihrer Moschee. Daraufhin schießt dieser auf sie. Die Polizei nimmt einen 84-jährigen Tatverdächtigen fest, der jahrelang Mitglied beim Front National war. Die Ermittler prüfen nun, ob die Tat einen rechtsextremen Hintergrund hat.

123814536.jpg
21.10.2019 15:41

Staatsschutz ermittelt Unbekannte werfen Brandsätze auf Moschee

Zwei Unbekannte nähern sich einer Dortmunder Moschee, bewerfen diese mit Brandsätzen - und werden dabei von einer Überwachungskamera gefilmt. Verletzte gibt es keine, dafür wird das Gebäude leicht beschädigt. Der Staatsschutz prüft, was der Hintergrund der Tat ist.

imago83297699h.jpg
06.06.2019 16:49

Muslime kontrolliert Kurdische Gemeinde verteidigt Kölner Polizei

Auf dem Vorplatz des Kölner Hauptbahnhofs ruft eine Gruppe junger Muslime "Allahu Akbar". Zeugen benachrichtigen die Polizei, die daraufhin die Gruppe kontrolliert. Der Zentralrat der Muslime wirft den Beamten Rassismus vor. Doch die Kurdische Gemeinde schätzt die Polizeiaktion völlig anders ein.

118740237.jpg
28.03.2019 13:46

Keine Terror-Kontakte nach Wien Europa-Trip des Christchurch-Täters im Visier

Nach einer Spende des Christchurch-Attentäters an die österreichische Identitäre Bewegung durchleuchtet Wien die eigene rechte Szene. Laut Innenminister Kickl knüpfte der Australier auf seiner Tour durch Österreich keine persönlichen Kontakte. Nun untersuchen die Behörden einen Nordkorea-Trip des Mannes.