Israelfeindlichkeit

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Israelfeindlichkeit

238b4d0b3d88ed01e7a5c2ab2604fe02.jpg
22.06.2022 19:11

"Abscheuliche" Darstellung Scholz geht diesmal nicht zur Documenta

Mit deutlichen Worten distanziert sich der Bundeskanzler von dem umstrittenen Banner auf der Documenta. Das Werk war wegen antisemitischer Symbole und einer Welle der Empörung abgebaut worden. Der Schritt sei "völlig richtig und angemessen" gewesen, sagt eine Regierungssprecherin.

293148668.jpg
18.06.2022 16:01

Antisemitismus bei Documenta Steinmeier zieht klare Grenze bei Kunstfreiheit

Die Documenta zählt zu den wichtigsten Ausstellungen moderner Kunst. Die 15. Ausgabe beginnt jedoch im Schatten von Antisemitismus-Vorwürfen. In seiner Rede betont Bundespräsident Steinmeier, Kunst dürfe zwar anstößig sein. Doch wo Israels Existenzrecht infrage gestellt werde, sei die "Grenze überschritten".

imago0146994590h.jpg
08.04.2022 19:43

Terroranschlag bei München 1972 Das Sportfest, das im Albtraum endet

2022 jähren sich die Olympischen Spiele von München zum 50. Mal. Der neue ntv Podcast "Wir sind Geschichte" nimmt Sie mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Die neue Folge startet 1966 mit einer Party in einem römischen Bierkeller und endet mit dem Anschlag auf israelische Athleten in München.

101773226.jpg
30.11.2021 18:49

Kein Squash-Turnier in Malaysia Israel-Skandal sorgt für WM-Absage

Israel will den Squash-Weltverband vor dem Internationalen Sportgerichtshof verklagen, weil Malaysia das israelische Team nicht zur WM zulässt. Nun kommt alles anders: Das Turnier wird wegen der nicht erteilten Visa komplett abgesagt. Aber auch die Omikron-Variante spielt wohl eine Rolle.

65575306.jpg
28.09.2021 17:59

Debatte um Israelfeindlichkeit El-Hassan wird nicht WDR-Moderatorin

Die umstrittene Journalistin El-Hassan wird nicht Moderatorin der WDR-Sendung "Quarks". Der Grund der Absage sei aber nicht die Teilnahme der 28-Jährigen an einer israelfeindlichen Demo, teilt der Sender mit. Sie soll nun in anderer Funktion für die Sendung arbeiten.

imago0012773035h.jpg
14.09.2021 07:36

Religiöse Propaganda Judoka und Trainer für zehn Jahre gesperrt

Bei den Olympischen Spielen in Tokio kommt es bereits früh zu einem ersten Eklat. Ein algerischer Judoka verweigert einen möglichen Kampf gegen einen Israeli und verzichtet lieber ganz. Der internationale Judo-Verband sperrt den Athleten und seinen Trainer nun für zehn Jahre.

249763604.jpg
27.07.2021 17:54

Olympia am Ort der Eskalation Staatsfeind Mollaei versilbert seine Flucht

Für die Mongolei gewinnt der Judoka Saeid Mollaei Silber in der Klasse bis 81 Kilogramm. In eben jener Halle, die vor zwei Jahren sein Leben dramatisch verändert. Der 26-Jährige begehrt bei der WM 2019 gegen sein Heimatland Iran auf. Dann flieht er. Nach Deutschland. Von Michael Wilkening, Tokio

  • 1
  • 2
  • ...
  • 5
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen