Ozeane und Meere

Die Weltmeere bedecken 70 Prozent der Erdoberfläche. Sie sind der größte Lebensraum der Erde. Doch wenn sich der Umgang der Menschen mit Plastik nicht ändert, schwimmen schon 2050 mehr Plastikteile als Fische im Meer.

ntv Thementag Weltmeere
imago90928991h.jpg
22.05.2019 18:08

Goodbye Kunststoff-Trinkhalme! London prescht mit Plastikverbot vor

In Großbritannien landen jedes Jahr Milliarden Strohhalme und Wattestäbchen aus Plastik auf dem Müll - so wie in vielen Ländern. Auf der Insel soll damit allerdings nun Schluss sein. Die britische Regierung verbietet die kleinen Umweltsünder. Und ist damit der EU einen Schritt voraus. Von Hedviga Nyarsik

xxshore.jpg
19.05.2019 18:59

"To achieve is to believe" Mit Konrad Bergström im E-Boot

Konrad Bergström ist in Schweden so etwas wie ein Popstar. Er war Profi-Surfer, brachte Kopfhörer auf den Markt und entwickelte ein Elektroboot, das uns fast eins mit der Natur werden lässt. Mit n-tv.de spricht er über die Kraft der Stille - und wie der Planet noch vor seinem ärgsten Feind gerettet werden kann.

114225414.jpg
10.04.2019 16:40

Wieder was gelernt - Plastikbann "Wir müssen uns einfach umgewöhnen"

Plastik überschwemmt uns. Allein in der EU fallen pro Jahr 26 Millionen Tonnen Kunststoffmüll an, die vor allem im Meer landen. Das Plastikverbot des EU-Parlaments soll die Meere sauberer machen. Eine Geowissenschaftlerin verrät, wie Produkte umweltfreundlicher designt werden können.

Wal Taucher 2.JPG
11.03.2019 21:17

Spektakuläres Video Wal nimmt deutschen Taucher ins Maul

Er wollte eigentlich nur einen riesigen Sardinenschwarm filmen, doch dann wird alles dunkel um ihn herum: Ein deutscher Taucher gerät vor der Küste Südafrikas in das Maul eines Wals. Wie durch ein Wunder kommt er mit dem Schrecken davon.

Lee Spencer.JPG
11.03.2019 16:41

Neuer Rekord Einbeiniger Ex-Soldat rudert über Atlantik

Drei Einsätze in Afghanistan übersteht Lee Spencer unversehrt. Dann verliert der frühere Marinesoldat ein Bein bei einem Verkehrsunfall. Der Brite lässt sich von seiner Behinderung nicht einschränken und überquert in Rekordzeit den Atlantik - allein.

imago83553440h.jpg
23.01.2019 11:30

"Das ist ein Alarmzustand" Krill flieht Richtung Südpol

Die Erderwärmung lässt Pflanzen in kühlere Bergregionen und Meerestiere Richtung Pole ziehen. Auch Krill, die Hauptnahrung vieler Fische, Pinguine, Robben und Wale, wandert. Doch irgendwann geht es nicht mehr weiter.

  • 1
  • 2
  • ...
  • 8