Serbien

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Serbien

Im heutigen Belgrad sind die Spuren des NATO-Bombardements noch immer sichtbar.
24.03.2009 09:32

Wende vor zehn Jahren Serbiens dürftige Reformbilanz

Die NATO-Bomben brachten dem heutigen Serbien die Wende. Der autokratisch regierende Präsident Slobodan Milosevic wurde abgelöst. Alles sollte anders werden, doch vieles blieb gleich, stimmen viele Analytiker überein.

Circa 800.000 Menschen waren in Serbien in Kriegshandlungen verwickelt.
04.03.2009 09:41

Vom Staat vergessen Veteranen des Balkans

Sie zogen einst in den Krieg, um ihr Vaterland zu verteidigen. Heute gelten die Kriegsveteranen von Serbien als Verräter. Ein normales Leben können sie kaum führen.

02.03.2009 14:06

Drohende Staatspleite Serbien in Schwierigkeiten

Serbien droht der wirtschaftliche Kollaps. Darin sind sich alle Medien und viele ökonomische Experten einig. Schuld ist diesmal nicht die Finanzkrise, sagen sie. Hausgemachte Defizite treiben das Balkanland in den Abgrund.

24.01.2009 19:39

In turbulentem Spiel DHB-Team erkämpft Remis

Deutschlands Handballer haben das Tor zum WM-Halbfinale weiter aufgestoßen, den erhofften Sieg gegen Serbien aber verpasst. In einer nervenaufreibenden Partie holte das Brand-Team einen Sechs-Tore-Rückstand auf und ging selbst in Führung. Am Ende fehlten aber drei Sekunden zu Sieg.

08.01.2009 16:03

"Fühle mich als Serbe" Subotic bald Nationalspieler

Neven Subotic, Abwehrspieler des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund, wird künftig für die Nationalmannschaft Serbiens auflaufen. Der 20-Jährige hat sich für Serbien und gegen die USA entschieden.

05.12.2008 14:27

Krause-Einsatz fraglich Deutsche in der Hauptrunde

Die deutschen Frauen haben bei der Handball-EM in Mazedonien die Hauptrunde erreicht. Nun wollen sie den Gruppensieg erreichen. Allerdings bangt das Team um den Einsatz von Nadine Krause, die sich gegen Serbien verletzte.

18.10.2008 13:32

Parteien gehen zusammen Versöhnung in Serbien

Die Sozialisten (SPS) des inzwischen gestorbenen jugoslawischen Präsidenten Milosevic und die Demokraten (DS) von Staatschef Tadic unterschreiben in Belgrad eine Versöhnungserklärung.