Wirtschaft

Bewegung im Zollkonflikt? China will laut Trump neue Handelsgespräche

AP_19237531381249.jpg

Hat gut lachen: Laut US-Präsident Trump will China an den Verhandlungstisch zurückkehren.

(Foto: AP)

Nach der jüngsten Eskalation im Handelsstreit zwischen China und den USA kündigt sich eine schnelle Wende an. Laut US-Präsident Trump möchte die Führung in Peking die Verhandlungen wieder aufnehmen. Die neuen Gespräche sollen schon "sehr bald" beginnen.

In den Handelsstreit zwischen den USA und China kommt offenbar neue Bewegung: US-Präsident Donald Trump sagte am Rande des G7-Gipfels in Biarritz, Peking wolle eine "Rückkehr an den Verhandlungstisch". Das hätten ihm chinesische Regierungsvertreter mitgeteilt. Die neuen Gespräche sollten "sehr bald" beginnen. "Ich denke, wir werden einen Deal machen", fügte Trump hinzu.

Erst am Freitag hatte Peking eine neue Runde von Strafzöllen auf US-Produkte verkündet. Trump reagierte daraufhin erbost und wies US-Unternehmen an, unverzüglich nach Alternativen zum Handel mit China zu suchen. Gleichzeitig drohte er mit neuen Zöllen im Volumen von rund 550 Milliarden Dollar. Die chinesische Währung Yuan sank daraufhin auf einen neuen Tiefstand.

Chefunterhändler Liu signalisiert Dialogbereitschaft

Chinesische Staatsmedien reagierten empört auf Trumps Aussagen. Die von der kommunistischen Partei veröffentlichte Zeitung "Global Times" schrieb: "US-Firmen sind willkommen, im chinesischen Markt zu investieren und tätig zu sein, aber wenn manche US-Firmen Trumps Anordnung befolgen und sich Washingtons Handelskrieg anschließen, ist das Ergebnis schlimm. Die Entscheidung, den chinesischen Markt aufzugeben, wäre einfach nur Selbstmord."

Chinas Chefunterhändler Liu He hatte in den Medien bereits Dialogbereitschaft signalisiert. Das staatlich unterstützte Blatt "Chongqing Morning Post" zitierte den stellvertretenden Regierungschef mit den Worten, sein Land sei willens, den Konflikt in besonnenen Verhandlungen zu lösen. Er sei entschieden gegen eine weitere Eskalation. Dies habe Liu auf einer Technologiekonferenz gesagt. Liu ist Chinas Verhandlungsführer in den Gesprächen mit den USA.

Quelle: n-tv.de, jpe/AFP/rts

Mehr zum Thema