Panorama

Tödlicher Sturz von "Harmony" Jugendlicher verunglückt auf Kreuzfahrt in Haiti

RTSEM1Y.jpg

Auf der "Harmony of the Seas" ist ein junger Mann tödlich verunglückt.

(Foto: REUTERS)

Ende vergangenen Jahres verschwindet ein Crew-Mitglied der "Harmony of the Seas" spurlos während einer Karibikreise. Nun ereignet sich erneut ein Drama auf dem Kreuzfahrtschiff. Bei einer leichtsinnigen Aktion stürzt ein junger Mann in den Tod.

Ein 16-Jähriger ist nach Berichten lokaler Medien in Haiti von einem Kreuzfahrtschiff gestürzt und gestorben. Der Jugendliche habe versucht, von außen über einen Balkon in sein Zimmer zu gelangen, da er seine Schlüsselkarte vergessen habe, berichtete die Zeitung "Miami Herald". Dabei sei er abgerutscht und im Hafen von Labadee auf einen Pier gefallen.

Der Unfall auf dem Kreuzfahrtschiff "Harmony of the Seas" hatte sich demnach bereits in der vergangenen Woche ereignet. Es habe noch Versuche gegeben, den Jugendlichen wiederzubeleben, er sei jedoch kurz danach in einem Krankenhaus gestorben.

Dem Bericht zufolge stammte der 16-Jährige aus dem französischen Überseegebiet Wallis and Futuna im südlichen Pazifik. Demzufolge war das Schiff für eine siebentägige Kreuzfahrt im Seehafen Port Everglades im US-Staat Florida gestartet, ehe es im haitianischen Labadee einen ersten Stopp einlegte.

Erst vor drei Wochen hatte es auf einer Karibikfahrt der "Harmony of the Seas" einen mutmaßlich tödlichen Sturz gegeben. Damals war ein Crew-Mitglied höchstwahrscheinlich über Bord gegangen und als vermisst gemeldet worden, wie ein Sprecher der Kreuzfahrtgesellschaft "Royal Caribbean" mitteilte. Die US-Küstenwache hatte die Suche nach dem 20-jährigen Briten nach mehr als drei Tagen ergebnislos eingestellt.

Quelle: n-tv.de, cri/dpa

Mehr zum Thema