Politik

"Können das schwerlich erklären" In Berlin springen kurzfristig Wahlhelfer ab

imago0091542885h.jpg

Die Berlinerinnen und Berliner wählen nicht nur den Bundestag.

(Foto: imago images/Seeliger)

Neben der Bundestagswahl stehen in Berlin drei weitere Entscheidungen an. Doch am Superwahlsonntag drohen der Hauptstadt offenbar die Helfer auszugehen. Kurzfristig wird per Hotline nach Freiwilligen gesucht.

In Berlin schlagen viele Wahllokale Alarm. Seit Tagen sagten viele Wahlhelfer ab - mit einer Krankmeldung, berichtet der RBB. "Wir haben jetzt allein heute circa 70 Absagen bekommen, in den letzten Tagen 200 bis 250. Teilweise von Menschen, die wir einen Tag vorher persönlich angerufen haben. Die sagen jetzt schon wieder ab", sagt der Wahlamtsleiter in Pankow, Marc Albrecht, am Samstag dem Sender.

Für Wahlhelfer, die unentschuldigt fehlen, könnte es teuer werden. Ihnen droht ein Ordnungswidrigkeitsverfahren. "Wir können uns das schwerlich erklären und müssen alles tun, um die Wahlen sicherzustellen", sagt Albrecht. Kurzfristig wurde eine Hotline für spontane Freiwillige geschaltet.

Superwahltag in Berlin

Mehr zum Thema

Berlin steht vor einem Superwahltag. Die Bewohner der Hauptstadt wählen nicht nur einen neuen Bundestag, sondern auch ein neues Abgeordnetenhaus und zwölf neue Bezirksparlamente. Außerdem können sie bei einem Volksentscheid darüber abstimmen, ob große Wohnungskonzerne enteignet werden sollen. Nach Angaben der Landeswahlleitung gab es in Berlin noch nie derart viele Abstimmungen an einem Tag. Die 2257 Wahllokale sind von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Wegen der Corona-Pandemie gelten dort diverse Hygienemaßnahmen, darunter die Pflicht zum Tragen einer OP- oder FFP2-Maske.

Bundesweit kommen bei der Bundestagswahl rund 650.000 Wahlhelfer zum Einsatz. Insgesamt hätten die zuständigen Gemeinden etwa 60.000 Bezirke zur Abstimmung mit Wahlurnen und etwa 25.000 Briefwahlbezirke eingerichtet, teilte der Bundeswahlleiter mit. In ganz Deutschland seien 85.000 Wahlvorstände für den ordnungsgemäßen Ablauf der Bundestagswahl zuständig - von der Überprüfung der Wahlbenachrichtigung bis zum Auszählen der Stimmen. Bei der kommenden Bundestagswahl wird wegen der andauernden Corona-Pandemie mit einem Rekord an Briefwählern gerechnet.

Quelle: ntv.de, ses/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen