Erderwärmung

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Erderwärmung

Weltweit werden täglich zu viele klimaschädliche Abgase erzeugt.
22.04.2010 15:09

Unwirksame Selbstverpflichtungen Kritik an Industrieländern

Nur zwei Industrieländer - Japan und Norwegen - verpflichten sich dazu, in Zukunft so wenig Treibhausgase zu produzieren, dass die Erderwärmung nicht weiter vorangetrieben wird. Notwendig ist allerdings eine weltweite Reduzierung der Emissionen von 25 bis 40 Prozent.

Eine Seite des Klima-Atlas zeigt die möglich kleinste, mittlere und größte Temperaturzunahme.
25.02.2010 14:19

Szenarien der Erderwärmung anklickbar Deutschlands Klima im Jahr 2100

Baden-Württemberger könnten mit einer Erwärmung von 6,3 Grad Celsius rechnen. In Schleswig-Holstein wird es in Zukunft den größten Niederschlagszuwachs geben. Wer mehr über die Auswirkungen des Klimawandels in einem Bundesland erfahren will, kann ab sofort im Online-Atlas nachsehen.

Das Ozonloch über dem Südpol - im Oktober 2008 gemessen von einem Absorptionsspektrometer.
28.01.2010 16:32

Paradoxes Phänomen Ozonloch gegen Klimawandel?

Das Ozonloch schließt sich immer weiter. Die Wiederherstellung der Ozonschicht könnte auf der Südhalbkugel die Erderwärmung noch weiter anheizen. Das stellten Wissenschaftler der Universität in Leeds fest.

Die Verbrennung von Kohle, Erdöl und Gas ist die Hauptursache der globalen Erwärmung.
28.01.2010 13:32

Natürliches Gleichgewicht gestört C02-Prozentsatz steigt

Mit jedem Grad Erderwärmung steigt der Kohlendioxid-Gehalt in der Luft um etwa drei Prozent. Der vom Menschen verursachte Klimawandel bewirkt eine zusätzliche Freisetzung des Treibhausgases aus der Landbiosphäre und dem Ozean.