Hassan Ruhani

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Hassan Ruhani

128268635.jpg
19.01.2020 14:15

Kehrtwende nach einem Tag Iran behält Flugschreiber jetzt doch

Am Samstag heißt es von der iranischen Luftfahrtbehörde, eine Auswertung der Flugschreiber der abgeschossenen ukrainischen Passagiermaschine sei technisch nicht möglich. Experten im Ausland sollen helfen. Nicht einmal 24 Stunden später will Teheran davon aber nichts mehr wissen.

123593324.jpg
18.01.2020 17:54

Iran missbilligt US-Präsidenten Ruhani nennt Trump "globalen Unruhestifter"

Nur einen Tag nachdem Irans oberster Führer Chamenei Donald Trump und seinen Außenminister als "Clowns" bezeichnet, findet auch Präsident Ruhani eindeutige Worte für den Staatschef der USA. Gleichzeitig wiederholt er seine Verhandlungsbereitschaft - unter einer Bedingung, die Trump vehement ablehnt.

128370014.jpg
12.01.2020 19:01

Trump-Kurs schwächt Reformer Hardliner profitieren vom Frust der Iraner

Irans Präsident Ruhani steht für einen sanften Reformkurs in Teheran. Doch das Ende des Atomdeals und die Drohnenattacke der USA auf General Soleimani schwächen ihn. Hardliner sind im Aufwind. Die Regimekritiker in der Hauptstadt repräsentieren nicht die Mehrheit in dem Land, sagen Experten.

RTS2XLJJ.jpg
08.01.2020 17:58

Trump irrt sich Warum leider nicht "alles gut" ist

Nach Irans moderatem Gegenschlag twitterte Trump "All is well" - alles ist gut, bevor es Zeit war schlafen zu gehen. Er irrt sich, denn der Machtapparat im Iran funktioniert nach ganz eigenen Regeln. Von Frauke Niemeyer

4b9b4ef6bb7dd31bf5bdd2c84c096a9e.jpg
08.01.2020 12:20

Sorge vor Krieg in Nahost Iran feiert "Schlag ins Gesicht" der USA

Der Raketenangriff des Iran soll vor allem auch ein Zeichen für die eigene Bevölkerung sein. Entsprechend martialisch würdigt Teheran den Angriff. Für die angeblich getöteten 80 US-Soldaten gibt es aber keine Bestätigung. Ein Grünen-Politiker hofft bei ntv, dass es jetzt nicht zu einer US-Überreaktion kommt.

104269551.jpg
06.11.2019 20:33

Maas: "Nicht akzeptabel" Iran fährt Uran-Anreicherung weiter hoch

Die von Irans Präsident Ruhani angekündigte "vierte Etappe" des Rückzugs aus dem Atomabkommen beginnt in der Nacht: In einer unterirdischen Anlage wird wieder Uran angereichert. Die USA sprechen von "nuklearer Erpressung", auch Bundesaußenminister Maas hält die Entscheidung für gefährlich.

124740465.jpg
27.09.2019 16:51

Berlin vom Iran "enttäuscht" Trump fährt Ruhani in die Parade

Zwischen Washington und Teheran gedeiht eine Kultur des Missverstehens. Irans Staatschef Ruhani kommt aus New York zurück und teilt mit, die USA hätten ihm angeboten, die Sanktionen aufzuheben, um Verhandlungen in Gang zu bringen. US-Präsident Trump kontert auf Twitter. Auch Berlin ist mit Teheran unzufrieden.

124740525.jpg
25.09.2019 11:14

EU-Trio für direkte Gespräche Ruhani ruft USA zu Entgegenkommen auf

Bei der UN-Vollversammlung in New York bleiben Washington und Teheran auf Distanz. Irans Präsident Ruhani will Verhandlungen nicht ausschließen, nennt aber Bedingungen. Derweil plädieren Frankreich, Großbritannien und Deutschland für direkte Gespräche zwischen den verfeindeten Staaten.

6441b89ac161d244ab7ec29eceebe78e.jpg
25.09.2019 10:14

Potpourri in New York Angela Merkel eilt von Krise zu Krise

Der New-York-Trip der Kanzlerin war kurz, aber vollgepackt mit Themen. Klima, Nahost und Brexit waren nur einige. Doch in Erinnerung bleiben wird das Treffen mit Klimaaktivistin Greta Thunberg - und die anschließende Kritik an der Schwedin. Von Christian Wilp, New York

124625075.jpg
22.09.2019 13:45

Kriegsgefahr am Persischen Golf Iran kündigt Friedensplan an

Angriffe, Sanktionen, Drohungen, Truppenverlegung - die Gefahr eines Krieges am Persischen Golf scheint von Stunde zu Stunde zu wachsen. Nun kommen erstmals moderatere Töne aus Teheran: Präsident Ruhani will diese Woche in New York einen Friedensplan für die Straße von Hormus vorstellen.

AP_706095444585.jpg
18.09.2019 11:37

Botschaft an Saudi-Arabien Ruhani bezeichnet Luftangriffe als "Warnung"

Am Wochenende werden saudische Ölanlagen Ziel von Drohnenangriffen. Irans Präsident Ruhani sieht in den Attacken eine deutliche Botschaft jemenitischer Rebellen an Riad. Auch zu möglichen Verhandlungen mit den USA während der kommenden UN-Vollversammlung äußert sich der Staatschef.

RTX2FG6B.jpg
17.09.2019 11:31

Vor UN-Versammlung in New York Chamenei: Iran will USA nicht direkt treffen

Immer wieder spekulieren Medien über ein Treffen des iranischen Präsidenten Ruhani mit US-Präsident Trump am Rande der kommenden UN-Vollversammlung. Nun bereitet das geistliche und politische Oberhaupt des Irans, Ajatollah Chamenei, dem Gerede ein Ende - und lässt doch eine Hintertür offen.

  • 1
  • 2
  • ...
  • 8