Manöver

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Manöver

Erinnerungen an einen fast 100 Jahre alten Konflikt: Der türkische Präsident Erdogan am Grabmal Atatürks.
31.08.2020 01:50

Erdgasstreit im Mittelmeer Erdogan schlägt wilde Töne an

Der Präsident der Türkei setzt im Erdgasstreit auf Konfrontation: In einer Ansprache in Ankara droht er Griechen und Franzosen indirekt mit militärischer Gewalt. "Wenn es ums Kämpfen geht", sagt Erdogan, "sind wir bereit, Märtyrer zu werden."

imago0102484295h.jpg
17.07.2020 22:28

Mehr als 26.000 Waffen Putin ordnet Militärmanöver an

Russlands Präsident Putin schickt 150.000 Soldaten, Kriegsschiffe und Kampfjets in russische Gewässer. Er kündigt "taktische Übungen" zum Schutz des Landes an. Sie sollen die Streitkräfte auch auf ein großangelegtes Manöver vorbereiten, das für den Herbst geplant ist.

Militärjets stehen auf dem Flugdeck des Flugzeugträgers USS Nimitz im Südchinesischen Meer
06.07.2020 14:14

Vorfall im Südchinesischen Meer China kritisiert US-Manöver

China kritisiert die Entsendung von zwei amerikanischen Flugzeugträgern zu Manövern in das Südchinesische Meer scharf. Außenamtssprecher Zhao Lijian spricht von einer "Machtdemonstration mit Hintergedanken". Es sei eine Provokation und untergrabe Frieden und Stabilität in dem Seegebiet.

Aktivisten hoben an Rio de Janeiros Copacabana symbolisch Gräber aus und stellten Kreuze auf.
16.06.2020 06:39

"Manöver totalitärer Regime" Brasiliens Streit um Corona-Zahlen eskaliert

Die Zahl der Corona-Toten in Brasilien nähert sich der Marke von 50.000 - und Präsident Bolsonaro versucht unter anderem, Zahlen zu vertuschen. Das Oberste Gericht weist ihn in die Schranken. Feuerwerk trifft das Gebäude. Mehrere Richter kritisieren die Regierung scharf. Von Roland Peters, Buenos Aires

13.06.2020 13:55

Manöver auf Autobahn Lebensgefährliches Rennen endet glimpflich

Am Freitagabend liefern sich in der Nähe von Neustadt an der Weinstraße zwei Autofahrer ein Rennen - und bringen dabei einen Unbeteiligten in starke Bedrängnis. Einen 19-Jährigen kann die Polizei ermitteln, vom zweiten Fahrer fehlt allerdings jede Spur.