Umweltschutz

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Umweltschutz

Berlin bei Nacht: In Europas Hauptstädten strahlen oft das Zentrum oder Sportstadien das meiste Licht ab. In den Megastädten anderer Kontinente sind Flug- und Seehäfen häufig besonders lichtstark.
12.02.2015 12:19

Lichtverschmutzung nimmt zu Die Nacht wird immer mehr zum Tag

Die Zeiten, in denen man nachts nicht die Hand vor Augen sieht, sind fast vorbei. Tiefschwarze Nächte sind eine Seltenheit. Wie stark das Lichtermeer in den Städten weltweit die Nacht erhellt, zeigt eine Studie. Sie verrät auch, welcher Ort am stärksten leuchtet.

Unbehandelte Tomaten auf dem Markt in Shaba. Soweit möglich, geht man gegen Ungeziefer auf natürlichem Wege vor.
31.07.2013 10:36

Agrarwirtschaft ohne Chemie Bhutan will erstes Bio-Land werden

Glück wird in Bhutan groß geschrieben. Und Umweltschutz gehört für die Bevölkerung des kleinen Himalaya-Staates zum Glücklichsein dazu. Deswegen setzt das Königreich auf ökologische Landwirtschaft. Schon jetzt sind Pestzide dort verpönt. Bald soll es ganz ohne gehen.

Knapp die doppelte Fläche des Saarlandes wurde im letzten Messungszeitraum abgeholzt.
06.06.2013 13:09

Mehr Abholzung am Atlantik, weniger am Amazonas Brasiliens zweifelhafter Umweltschutz

Regenwald bedeckte einst 15 Prozent Brasiliens, heute ist es nur noch 1 Prozent. Und die Erfolgsmeldung der brasilianischen Regierung über weniger Rodung der Waldflächen ist mit Vorsicht zu genießen: Während im Landesinneren tatsächlich weniger Bäume fallen, ist vor allem der ökologisch sehr bedeutsame Küstenwald stärker gefährdet denn je.

Bienenvölker sterben immer häufiger. das bedroht die gesamte Pflanzenwelt.
29.04.2013 16:07

Dramatisches Bienensterben EU will drei Pestizide verbieten

Um einen besseren Schutz von Bienen zu erreichen, setzen sich die EU-Mitgliedstaaten nun mehrheitlich für ein Teilverbot von drei umstrittenen Pestiziden ein. In der entscheidenden Sitzung in Brüssel stimmen 15 EU-Länder für den Vorschlag der EU-Kommission. Umweltschützer freut das Ergebnis.

Brennendes Methanhydrat und die molekulare Struktur des Gases als Modell (kl. Bild).
12.03.2013 17:06

Energiequelle aus dem Meer Japaner fördern Methanhydrat

Erstmals ist es Forschern aus Japan gelungen, aus dem Meeresboden ein Gas zu fördern, das das Land in Zukunft mit Energie versorgen könnte. Die Gewinnung von Methanhydrat ist allerdings noch zu aufwendig und zu kostspielig. Umweltschützer fürchten zudem weitreichende Probleme durch die Förderung.