Auto

Rose Backroad x Classified Ketten- und Nabenschaltung in einem

BACKROADxCLASSIFIED_mood.jpg

Das Backroad x Classified von Rose Bikes bietet 22 Gänge.

(Foto: Rose Bikes)

Will man die Gangzahl bei einer Kettenschaltung verdoppeln, kommt ans Tretlager in der Regel ein zweites Kettenblatt. Ein neues System setzt stattdessen auf die smarte Kombination von Ketten- und Nabenschaltung.

Beim Fahrradkauf stellt sich häufig die Frage: Ketten- oder Nabenschaltung? Im Fall des Gravel-Bikes Backroad x erübrigt sich diese Überlegung, denn in Kombination mit dem neuartigen Powershift-Getriebe von Classified Cycling verschmelzen am Hinterrad Ketten- und Zweigang-Nabenschaltung zu einem System.

BACKROADxCLASSIFIED_POWERSHIFT_Hub_2.jpg

Trotz integriertes Schaltung fällt die Hinterradnabe schlank aus.

(Foto: Rose Bikes)

Wie bei einer klassischen Kettenschaltung gibt es auch an der neuen Backroad-Variante am Hinterrad eine Kassette mit elf Zahnkränzen. Um aus diesen elf Gängen 22 zu machen, kommt statt der sonst üblichen zwei Kettenräder am Tretlager die in der Steckachse des Hinterrads integrierte Zweigang-Powershift-Schaltung zum Einsatz. Diese sorgt in gleicher Weise für eine Verdoppelung der Gänge mit kleinen Gangabstufungen sowie einer Übersetzung von 450 Prozent.

Da auf ein zweites Kettenblatt und den Frontumwerfer verzichtet wird, wirkt das Bike optisch aufgeräumter. Ein Gewichtsvorteil ergibt sich allerdings nicht. Die Nabenschaltung, die zusätzlich zu dem 46er-Kettenblatt virtuell ein kleines 32er-Kettenblatt entstehen lässt, arbeitet elektronisch. Per Schalter am linken Bremshebel lässt sich ein Bluetooth-Signal ans Hinterrad senden, welches in der Nabenschaltung den Wechsel auf das alternative Übersetzungsverhältnis veranlasst. Die Batterie für den Betrieb der Nabe wird per Micro-USB geladen. Ein voller Akku reicht für rund 10.000 Schaltvorgänge.

Angeboten wird das Powershift-Getriebe bei Rose Bikes allein in Kombination mit der Carbon-Version des Backroad, das dank Leichtbaurahmen nur 8,6 Kilogramm wiegt. Der Preis beträgt stolze 5300 Euro.

Quelle: ntv.de, hpr/sp-x