Panorama

Zu 100 Prozent wirksam Biontech steht vor US-Lizenz für Kinder ab 12

cc58d8b63b68aa73b67643a1a46cc066.jpg

Wirksamkeit sehr gut, Verträglichkeit auch - einer Zulassung von Comirnaty auch für Jugendliche unter 16 Jahren steht in den USA offenbar nichts mehr im Wege.

(Foto: REUTERS)

In den USA können sich schon bald Jugendliche unter 16 Jahren impfen lassen. Hersteller Biontech soll schon Anfang der kommenden Woche eine Zulassung für Kinder ab 12 Jahren erhalten. In Europa wird es dagegen voraussichtlich noch ein bisschen dauern.

In den USA steht die Zulassung des Corona-Impfstoffs von Biontech und Pfizer für Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren Berichten zufolge kurz bevor. Die Arzneimittelbehörde FDA prüfe einen entsprechenden Antrag des US-Pharmakonzerns Pfizer und könnte Anfang kommender Woche grünes Licht für eine Notfallzulassung für diese Altersgruppe geben, berichtete CNN unter Berufung auf einen Regierungsvertreter.

Biontech
Biontech 149,85

Eine Sprecherin der FDA wollte den in den Berichten genannten Zeitrahmen nicht bestätigen. Die Behörde werde den Antrag "so schnell und transparent wie möglich" bearbeiten, sagte sie. Bislang ist der Biontech/Pfizer-Impfstoff in den USA wie auch in der EU für Menschen ab 16 Jahren zugelassen.

Derzeit prüft auch die EU-Arzneimittelbehörde (EMA) die Freigabe des Vakzins für Kinder und Jugendliche zwischen zwölf und 15 Jahren. Mit einer Entscheidung ist nach Angaben der EMA voraussichtlich im Juni zu rechnen. Pfizer hatte im März Ergebnisse einer klinischen Studie mit 2260 Zwölf- bis 15-Jährigen veröffentlicht. Demnach ist der Impfstoff für Menschen in dieser Altersgruppe zu 100 Prozent wirksam. Er sei zudem gut verträglich. Die beobachteten seltenen Nebenwirkungen hätten jenen in der Altersgruppe von 16 bis 25 Jahren entsprochen.

Verglichen mit Erwachsenen erkranken weitaus weniger Kinder an Corona. Bei einer Erkrankung weisen viele Kinder milde oder gar keine Symptome auf. Dennoch gilt die Impfung von Kindern und Jugendlichen als entscheidender Schritt auf dem Weg zu einer sogenannten Herdenimmunität.

Quelle: ntv.de, jog/AFP

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.