Panorama

Fünf Monate nach Wiener Anschlag Mutmaßlicher Terror-Komplize verhaftet

imago0116274032h.jpg

Die Kugeln des Attentäters töteten vier Menschen und verletzten 14 weitere.

(Foto: imago images/robertkalb photographien)

Seit dem Terroranschlag in Wien Anfang November vergangenen Jahres mit vier Toten nimmt die österreichische Polizei mehr als zehn Verdächtige fest. In Wien fassen die Ermittler jetzt einen weiteren mutmaßlichen Komplizen des Attentäters. Ob er die Tat auch mit geplant hat, ist unklar.

Mehr als fünf Monate nach dem islamistischen Anschlag in Wien hat die österreichische Polizei einen mutmaßlichen Komplizen des Attentäters festgenommen. Eine Sprecherin der Wiener Staatsanwaltschaft sagte, gegen den Mann werde wegen Beihilfe ermittelt. Er stehe unter dringendem Verdacht, sagte eine Sprecherin. Wegen der noch laufenden Ermittlungen nannte sie keine Details. Die Ermittler prüfen demnach noch, ob der Verdächtige an den Vorbereitungen des Attentats beteiligt war oder nur davon wusste.

Österreichischen Medienberichten zufolge handelt es sich bei dem Verdächtigen um einen 21 Jahre alten Österreicher mit ägyptischen Wurzeln. Er wurde demnach am Freitagmorgen in der Wohnung seiner Eltern in einem Vorort von Wien festgenommen. Der Attentäter Kujtim Fejzulai hatte am 2. November in einem belebten Wiener Stadtteil das Feuer eröffnet. Der Österreicher mit nordmazedonischem Zweitpass war mit einem Sturmgewehr, einer Pistole und einer Machete bewaffnet. Er tötete vier Menschen und verletzte 14 weitere, bevor er selbst von der Polizei erschossen wurde.

Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) reklamierte die Tat für sich. Nach dem Anschlag hatte es bereits mehrere Festnahmen gegeben. Einige der Verdächtigen, gegen die wegen Verbindungen zu Fejzulai ermittelt wurde, wurden inzwischen wieder freigelassen. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft sitzen noch etwa zehn Verdächtige in Haft. Anklage wurde bisher aber nicht erhoben.

Quelle: ntv.de, jhe/dpa/AFP

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.