Terroranschläge

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Terroranschläge

101864156.jpg
21.11.2019 15:28

BGH begründet Terror-Anklage Soldat Franco A. besaß Hitlers "Mein Kampf"

Franco A. verfolgte einen perfiden Plan: Getarnt als Flüchtling wollte er einen Politiker ermorden. Um den Bundeswehrsoldaten wegen Vorbereitung zum Staatsterror vor Gericht zu bringen, stellt der BGH eigene Ermittlungen an. Die Strafrichter finden heraus, dass die Bibliothek des Beschuldigten einschlägig ist.

113134823.jpg
19.11.2019 16:13

Bundeswehrsoldat vor Gericht Franco A. steht doch unter Terrorverdacht

Die Bundesanwaltschaft ist überzeugt: Franco A. plante einen Terroranschlag und wollte anschließend den Verdacht auf Flüchtlinge lenken. Eine frühere Anklage gegen den Soldaten wurde nicht zugelassen, jetzt gibt es einen neuen Anlauf. Dem Angeklagten drohen bis zu zehn Jahre Haft.

90035853.jpg
19.11.2019 11:00

Bombenanschlag vorbereitet? Terrorverdächtiger in Berlin festgenommen

Eine Spezialeinheit der Bundespolizei durchsucht in der deutschen Hauptstadt eine Wohnung und fasst dort einen Mann, der einen Terroranschlag vorbereitet haben soll. Die Ermittler werfen ihm vor, sich Chemikalien für den Bau von Bomben beschafft zu haben. Gearbeitet hat der Mann an einer Grundschule.

117946693.jpg
12.11.2019 17:58

Terrorexperte besorgt "Gibt eine große Gefahr durch IS-Rückkehrer"

Die Türkei schickt mehrere Deutsche mit möglichem IS-Hintergrund zurück. Wie gefährlich sind sie? Terrorexperte Yan St-Pierre sagt im Interview mit n-tv.de: "Bei allen Extremisten ist die Gefahr groß, dass sie früher oder später rückfällig werden." Und er warnt: "Der IS ist immer noch sehr, sehr stark."

121129667.jpg
28.10.2019 21:36

Überraschende Aussage Angeklagter bestreitet Rizin-Bomben-Pläne

Ein Ehepaar muss sich wegen Terrorverdachts vor Gericht verantworten. Ihm wird vorgeworfen, einen islamistischen Anschlag mit Biowaffen in Deutschland geplant zu haben. Das streitet der Tunesier nun allerdings ab. Er habe stattdessen vorgehabt, nach Syrien auszureisen.

In Hamburg demonstrieren Menschen nach dem Anschlag von Halle gegen Rechtsextremismus.
13.10.2019 03:30

Kein Personal für Überwachung? BKA warnte vor rechten Anschlägen

Hätte der Attentäter von Halle gestoppt werden können? Dieser Frage müssen sich Sicherheitsbehörden und Politik nach dem antisemitischen Terroranschlag stellen. Das Szenario hatten BKA und Verfassungsschutz demnach auf dem Schirm. Einem Bericht zufolge fehlt allerdings Personal.

68e91c97d2d8c9977d3161b20df8e1dd.jpg
12.10.2019 12:34

RTL/n-tv Trendbarometer AfD verliert nach Anschlag von Halle

Innenminister Seehofer wirft der AfD schon kurz nach dem rechtsextremen Anschlag von Halle "geistige Brandstiftung" vor. Dem stimmen im RTL/n-tv Trendbarometer viele Bundesbürger zu. Das hat auch Auswirkungen auf die Wählergunst für die Partei, die innerhalb der Woche zurückgeht.