Terrormiliz Islamischer Staat (IS)

Im Jahr 2003 bildet sich die Terrororganisation Islamischer Staat im Undergrund des Irak. Nach der Ausrufung eines "Kalifats" 2014 macht der IS mit Gewaltakten in der arabischen Welt und weltweiten Terroranschlagen auf sich aufmerksam. Ende 2017 ist die Herrschaft der Terrororganisation in Syrien und im Irak zusammengebrochen, der IS größtenteils zerschlagen, viele Kämpfer sind inhaftiert. Terrorexperten warnen, dass aus dem IS eine weltweit operierende Guerilla-Organisation entstehen könnte.

Themenseite: Terrormiliz Islamischer Staat (IS)
Foto: REUTERS
Bilderserien
Baldige Bodenoffensive?: 30.000 Menschen fliehen aus Idlib Baldige Bodenoffensive? 30.000 Menschen fliehen aus Idlib

Der Großangriff der syrischen Armee zwingt zigtausende Bewohner aus Idlib zur Flucht. Die UN erwartet sogar bis zu 800.000 Flüchtlinge, falls es zur Bodenoffensive der Assad-Truppen kommt. Die Organisation spricht von der "schlimmsten humanitären Katastrophe".

Bilderserien