Politik

Corona-Ausbruch im Kreml Putin begibt sich in Selbstisolation

5daa19cfb20af361c8ad56bc8d942052.jpg

Verzichtet erst einmal auf Termine mit direktem Kontakt zu anderen Menschen: Wladimir Putin.

(Foto: AP)

Er ahnte es bereits: Wladimir Putin reagiert auf die vielen Corona-Ansteckungen in seinem Umfeld und isoliert sich. Er sei "bei bester Gesundheit", heißt es aus dem Kreml. Warum der russische Staatschef gestern noch Termine wahrnahm, wirft derweil Fragen auf.

Nach Corona-Fällen in seinem nahen Umfeld muss sich Russlands Präsident Wladimir Putin in Selbstisolation begeben. Der Kreml teilte mit, Putin gelte als "Kontaktperson", sei selbst aber "bei bester Gesundheit". Der russische Präsident könne aufgrund der Quarantäne nicht persönlich an einem Gipfeltreffen in Tadschikistan teilnehmen. Dort soll es um die Lage in Afghanistan nach der Machtübernahme der Taliban gehen.

Der Präsident ist eigenen Angaben zufolge gegen das Coronavirus geimpft. Die derzeitige, durch die hochansteckende Delta-Virusvariante ausgelöste Corona-Welle trifft Russland besonders hart, zumal die Impfbereitschaft in dem riesigen Land gering ist. Auch die Appelle von Putin, sich immunisieren zu lassen, haben die Impfbereitschaft nicht nachweislich erhöht.

Einem Bericht von "Bloomberg" zufolge rechnete Putin bereits am Montag damit, aufgrund des hohen Fallaufkommens in seinem Kreml-Umfeld in Quarantäne zu müssen. Nichtsdestotrotz empfing der Staatschef an dem Tag unter anderem Syriens Machthaber Baschar al-Assad und traf sich mit paralympischen Sportlerinnen und Sportlern. Auf Abstandsregeln oder andere Schutzmaßnahmen sei dabei nicht geachtet worden. Regierungssprecher Dmitri Peskow dementierte demnach, dass Putin andere Menschen bewusst in Gefahr gebracht habe. Die Entscheidung, sich selbst zu isolieren, sei nach den Terminen erfolgt.

Um wen es sich bei der Kontaktperson handelt, ist nicht bekannt. Unklar ist auch, wie lange Putin sich in Isolation befinden wird. Vorerst wird er "Bloomberg" zufolge Online-Termine wahrnehmen. Ein erster Corona-Test bei ihm sei negativ ausgefallen.

Quelle: ntv.de, fzö/AFP

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen